Archiv der Kategorie: Tourismus

Kurz und bündig: Neus vom Tourismus-Service Langeoog

Österlicher Rückblick
Die Faszination knisternder Flammen verspürten die Besucher des diesjährigen Osterfeuers am Ostersamstag, 30. März. Das Ereignis begann um 19 Uhr mit einer Begrüßung durch Bürgermeisterin Heike Horn an der Lale-Andersen-Skulptur. Von dort ging der Umzug, unter dem klingenden Spiel des Spielmannszugs Mühlenverein Schweindorf e.V., zum Festplatz am Bahndamm nahe dem Flugplatz.

Zahlreiche Langeooger und Gäste versammelten sich um den aufgeschichteten hölzernen Hügel, den die Freiwillige Feuerwehr Langeoog alsbald entzündete. Nach Schätzung der Veranstalter nahmen insgesamt mehrere tausend Menschen an dem österlichen Kult-Ereignis teil. Die Feuerwehr stand zum einen als Brandwache parat, überdies sorgte sie für das leibliche Wohl der Osterfeuerbesucher. Deren Dank gilt den Blauröcken und der Inselgemeinde für die Organisation des Events.

Dienstags: Dünensingen
Ab dem 7. Mai füllt sich das Dünental zwischen Wasserturm und Hauptbad jeden Dienstagabend beim „Langeooger Dünensingen“ wieder mit beschwingten Liedern. Wie gewohnt begleitet die „Dünensänger“ um Herbert Burmester und Eva Funke die beliebte Veranstaltung auf dem Akkordeon. Los geht‘s im Mai um 19.30 Uhr. In den Folgemonaten bis zur Schlussveranstaltung Mitte Oktober passen sich die Anfangszeiten dem jeweiligen Sonnenstand an. er Eintritt ist frei, gesungen wird aus dem Langeooger Liederbuch (erhältlich für 3,– Euro in der Tourist-Info/Haus der Insel). Bei Regen wechselt das Dünensingen unter das Dach vor der Insel-Apotheke.

Lief rund: erster Osterlauf des TSL
Sehr erfolgreich verlief der Osterlauf am Ostersonntag, 31. März: Insgesamt 336 Läuferinnen und Läufer fast aller Altersklassen verteilten sich auf die vier angebotenen Läufe. Bei allen vier Läufen erfolgte, in Zusammenarbeit mit der Sportservice Hamburg GmbH, eine genaue Online-Zeitnahme. Foto: TSL

Den Auftakt bildete um 13 Uhr der Bambini-Lauf über 400 Meter, gefolgt vom 1.000-Meter-Jugendlauf um 13.15 Uhr. Die rund 80 Kinder und Jugendlichen wurden bei der gleich anschließenden Siegerehrung allesamt namentlich aufgerufen, sie erhielten eine Medaille und posierten für das gemeinsame Siegerfoto.

Um 14 Uhr starteten die beiden Hauptläufe: der „Hasenlauf“ über fünf Kilometer und der „Osterlauf“ über zehn Kilometer. Während die 10.000-Meter-Strecke den Läufern vorbehalten blieb, konnte der 5.000-Meter-Lauf auch von (Nordic-)-Walkern bewältigt werden. Start- und Zielpunkt waren vor dem „Haus der Insel“, von dort ging es über die Höhenpromenade in Richtung Osten, weiter auf den Schniederdamm und durch den Ort zurück ins Ziel.

Die Moderation der Läufe übernahm Veranstaltungsleiter Thomas Pree. Die Siegerehrung um 16 Uhr erfolgte durch Wilko Hinrichs vom TSL. Für die schnellsten Läuferinnen und Läufer gab es attraktive Sachpreise, gestiftet vom Tourismus-Service und der „Buddelei“. Zudem erhielten alle Finisher eine Medaille und konnte seine Urkunde über die Anmelde-Website selbst herunterladen und ausdrucken.

Ein Erfolg war der Osterlauf aber auch aus organisatorischer Sicht: Erstmals veranstaltete der Tourismus-Service Langeoog das Ereignis. Nachdem der bisherige Ausrichter, die Bochumer Agentur iventos, sich aus der Laufserie zurückgezogen hatte, entschied der TSL Ende Februar 2024, die Organisation des Sport-Events selbst in die Hand zu nehmen. „Unser Dank geht an die Inselschule und die DLRG Langeoog für die große Unterstützung“, so das TSL-Team.

Laufend geht es auf Langeoog auch weiter: Am 11. Juni findet der EWE Nordseelauf statt (siehe unten), am 7. August der „Lions Lauf“, organisiert vom Langeooger Lions Club. Des Weiteren in Planung ist der „Sanddornlauf“, den der TSL voraussichtlich zum Herbstbeginn ausrichtet.

Sportteam im Mai
Alles neu macht der Mai – und auch die Kondition darf sich nach der Winterruhe erneuern. Zu Fitness und bewusster Bewegung lädt daher das Sportprogramm des Tourismus-Service ein. Teamerin Maria Persicke, seit März am Start, wird von zwei weiteren Kräften unterstützt: Bis Saisonende ist Nadine Stalter dabei, die vielen noch vom Vorjahr bekannt ist. Neu auf Langeoog ist Arzo-Carina Renz, die das Team in den Monaten Mai und Juli verstärkt.

Jeweils von Montag bis Samstag besteht Gelegenheit, sich fit zu halten (oder fit zu machen): Vom Klassiker „Fit in den Tag“ über „Rückentraining“ bis „Stretch & Relax“, von Pilates über Waldbaden bis Yoga reicht das Angebot. Die Sportkurse finden im Fitnessraum des Kur- und Wellness-Centers statt. Die meisten Kurse sind kostenfrei bei Vorlage der LangeoogCard, für die kostenpflichtigen Extra-Kurse ist zudem eine Anmeldung erforderlich.

„EWE Nordseelauf“ am 11. Juni
Vom 8. bis 15. Juni bespielt der „EWE Nordseelauf 2024“ sieben Etappen zwischen Greetsiel und Cuxhaven. Am 11. Juni macht die von der Agentur iventos organisierte Laufserie Station auf Langeoog. Bis zu 600 Läuferinnen und Läufer werden dann auf der Insel erwartet. Start und Ziel liegen am Aufgang zum Kurviertel, der Startschuss fällt um 12.30 Uhr.

Der Verlauf der 10,2 Kilometer langen Strecke ist diesmal verändert: Vom Start geht es über die Barkhausenstraße durch das Dorf, vorbei am Wasserturm und am Übergang Westerpad auf den Strand in Richtung Osten. Vom Übergang Gerk-sin-Spoor führt die Route durchs Pirolatal zum Schloppsee und über Willrath-Dreesen-Straße und Polderweg zurück in den Ort.

Alle Etappen können einzeln oder im Paket gebucht werden, Organisator ist die Agentur iventos. Einzelheiten zum Laufereignis und Anmeldung auf https://nordseelauf.com. Spontane Nachmeldungen für den Langeooger Tageslauf sind möglich, aber Achtung: Teilnehmerbegrenzung.
Übrigens: Gesucht werden noch Streckenhelfer und Streckenposten. Wer Interesse hat, meldet sich gerne bei Wilko Hinrichs (Tel.: 04972 / 693-156, E-Mail: w.hinrichs@langeoog.de) oder Thomas Pree (693-114; t.pree@langeoog.de).

Ärztliche Fortbildung seit Ende April
Langeoog ist ein wichtiger bedeutender Tagungsort, insbesondere für medizinische Fortbildungen, was sich auch an zwei „runden Geburtstagen“ zeigt.
Den Auftakt 2024 macht bereits seit dem 27. April die „Woche der Sonographie“ mit verschiedenen Grund- und Aufbaukursen bis zum 5. Mai; sie gilt als größte Veranstaltung ihrer Art in Europa. Vom 6. bis 11. Mai folgt die 51. Psychotherapiewoche zum Thema „Unsichere Zeiten – was nun, was tun?“ Darin eingebettet liegt die „20. Woche der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie“ mit dem Titel „(Auf)Bruch“.

Bereits zum 70. Mal findet vom 13. bis 17. Mai die „Woche der Praktischen Medizin“ statt. Durchlaufende Vorlesungen orientieren sich am Hauptthema der „Jubiläumsedition: Meer als Fortbildung“, zusätzlich laufen unterschiedliche Kurse für Ärztinnen und Ärzte aus Klinik und Praxis. Veranstalter der oben genannten, auf Langeoog als „Ärztetagung“ bekannten Fortbildungen ist die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN).

„Übergänge“ lautet das Thema der „8. Psychodynamischen Tage“ (PdT), die vom 20. bis 24. Mai auf Langeoog stattfinden. In der Zeit vom 6. bis 24. Mai wird den Teilnehmern im „Haus der Insel“ zudem eine eigens eingerichtete Fachbuchhandlung zur Verfügung stehen.

Vom 10. bis 21. Juni schließt sich die „68. Sportmedizinische Weiterbildung Langeoog“ an, eine Gemeinschaftsveranstaltung von DGSP (Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention) und SÄBN (Sportärztebund Niedersachsen). Und im Spätsommer lädt die ÄKN noch zur „31. Woche der Notfallmedizin“ ein.

Fußball-Camps 2024
Foto: TSLAuch dieses Jahr steht wieder im Zeichen der beliebten Langeooger Fußballcamps. Neu ist der Anbieter „Fußballfabrik“, 1997 gegründet vom ehemaligen Bundesliga-Profi Ingo Anderbrügge (Borussia Dortmund, Schalke 04). Zum Mitmachen eingeladen sind alle Jungen und Mädchen von fünf bis 15 Jahren.

Mit ihrem Leitmotiv „Training. Lernen. Leben.“ verfolgt die „Fußballfabrik“ ein nachhaltiges Ausbildungskonzept. Trainiert wird wie immer auf dem gepflegten Naturrasenplatz des TSV an der Flughafenstraße.

Ein Team um Trainer Uli Turowski bietet unter anderem fünf Trainingseinheiten an fünf Tagen, inklusive Insel-Rallye und Fußballgolf am Strand. Für die Versorgung mit Getränken ist gesorgt. Jeder Teilnehmer erhält Trinkflasche und Medaille sowie ein Trikot, das optional mit dem eigenen Namen beflockt werden kann.

Den erfolgreichen Auftakt machte das Oster-Camp vom 25. bis 29. März: „Eine tolle Sache für bis zu 30 Kids, mit einer positiven Grundstimmung. Das neue Format wurde gut angenommen“, berichtet Wilko Hinrichs vom TSL.

Die nächsten Camps finden in den Sommerferien statt, und zwar vom 8. bis 12. Juli, 15. bis 19. Juli, 22. bis 26. Juli und 29. Juli bis 2. August. Den Abschluss bildet ein Herbstcamp vom 7. bis 11. Oktober 2024. Wer schnell ist, kann sich übrigens einen Frühbucherpreis sichern. Nähere Informationen stehen auf www.fussballfabrik.com, wo man sich auch für die Camps anmelden kann.

Fußball-EM mit Stadionatmosphäre
Vom 14. Juni bis 14. Juli wird in Deutschland die Fußball-Europameisterschaft 2024 ausgetragen. Auf Langeoog zeigen viele gastronomische Betriebe EM-Spiele in ihren Räumlichkeiten. Außerdem lassen sich alle Partien mit deutscher Beteiligung gleichsam in Stadion-Atmosphäre genießen: Denn die Begegnungen werden live im Jonny-Vestering-Stadion übertragen. Für den Panorama-Blick auf dem TSV-Sportplatz stellt der Tourismus-Service Langeoog seine 5,60 Meter mal 3,15 Meter große, mobile LED-Wand zur Verfügung. Passendes Ambiente und leibliches Wohl kommen gleichfalls nicht zu kurz.

De Termine der Vorrunden: Das deutsche Team um Trainer ­Julian Nagelsmann spielt in Gruppe A am Freitag, 14. Juni um 21 Uhr gegen Schottland, am Mittwoch, 19. Juni um 18 Uhr gegen Ungarn und am Sonntag, 23. Juni um 21 Uhr gegen die Schweiz. Und danach? „Schau’n mer mal, dann sehn mer scho“, hätte „Kaiser Franz“ (Europameister 1972) wohl gesagt – und recht gehabt.

Maibaum
Eine schöne Gepflogenheit ist das Aufstellen des Maibaums, das auf Langeoog die Freiwillige Feuerwehr organisiert. Am Dienstag, 30. April beginnt um 19 Uhr der Abmarsch vom Feuerwehrhaus, begleitet von den Langeooger Reitern und dem Spielmannszug des Mühlenvereins Schweindorf. In der Ortsmitte wird der vom Likedeeler-Chor und den TSV-Turnerfrauen geschmückte Baum aufgerichtet. Der Ansprache der stellvertretenden Bürgermeisterin Ines Mühlinghaus folgt ein ­Auftritt der neu gegründeten TSV-Kindertanzgruppe „de Wippsteertjes“. Hier wird ein alter Brauch wiederbelebt: Die ­Älteren erinnern sich bestimmt noch an die Darbietungen der früheren TSV-Gruppe „Kwittjes“, die zuletzt 2011 auftrat. – Für das leibliche Wohl rund ums Maibaumaufstellen sorgt in ihren Betrieben die Langeooger Gastronomie.

Strandaufspülung 2024
Auf Langeoog wird im Sommer 2024 östlich des Ortes im Bereich des Pirolatals (voraussichtlich ab Strandübergang Gerk-sin-Spoor) eine Strandaufspülung durchgeführt. Sie dient zur Verbesserung des Küstenschutzes. Grund der Maßnahme sind die jahresüblichen Sandverluste, verursacht durch Sturmfluten des vergangenen Winterhalbjahrs. Der für die Aufspülung zuständige NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) wird zeitnah mit einem Faltblatt über diese Maßnahme informieren.

Die Strandaufspülung trägt erheblich zur Verbesserung der Sturmflutsicherheit der Insel bei. Die Arbeiten werden so ausgeführt, dass unter der Maßgabe einer wirtschaftlichen Baudurchführung eine möglichst geringe Beeinträchtigung der Inselgäste und der Natur stattfindet.

-köp/ut-