Archiv der Kategorie: Home

Traditionelle und neue Gospels

Langeooger Gospelchor konzertiert am 28. Oktober in der Inselkirche
Der Langeooger Gospelchor präsentiert am Donnerstag, 28. Oktober zwei kleine Konzerte in der Inselkirche. Das erste beginnt um 19.00 Uhr, das zweite um 20.30 Uhr. Damit nutzt die Gruppe die aktuelle chorfreundliche Verordnung des Landes Niedersachsen.
Nach anderthalbjähriger Pause sind die Chormitglieder erstmals Anfang August wieder zusammengekommen, um dieses Konzert vorzubereiten. Für die Zuhörer haben sie bekannte Lieder aus ihrem Repertoire, afrikanische Melodien sowie traditionelle, neue und deutsche Gospels vorbereitet. Die musikalische Leitung liegt bei Inselkantorin Noémi Rohloff, die die Sängerinnen und Sänger auch instrumental mit dem E-Piano unterstützt. Der Chor mag durch die Abstände klein erscheinen. Aber durch die kleinere Besetzung entsteht ein überraschender Klangeffekt … Allzu viel soll hier aber nicht verraten werden – lassen Sie sich bei Ihrem Konzertbesuch überraschen und hören Sie selbst.
Karten sind für 10,– Euro im Vorverkauf am Dienstag, 26. Oktober von 11.30 bis 13.00 Uhr in der Inselkirche erhältlich. Restkarten gibt es an der Abendkasse. Aus dem Erlös wird die       Finanzierung der Kantorinnenstelle unterstützt. -ut-

Sternenjäger – Abenteuer Nachthimmel

Atemberaubender Dokumentarfilm mit der Stimme von
Rufus Beck am 5. und am 27. Oktober im HDI
Der Sternenhimmel fasziniert die Menschheit seit Anbeginn der Zeit. Der ungetrübte Blick in den Sternenhimmel ist im Zeitalter extensiver Beleuchtung und zunehmender Luftverschmutzung nur noch in den entlegensten Gegenden möglich. Die international renommierten Astrofotografen Christian Schidlowski, Rohan Fernando, Sebastian Kentner, Johannes Backes und Hannah Leonie Prinzler zieht es an Orte, an denen das Licht unserer Zivilisation die Sterne nicht verblassen lässt: Sie gehen auf die Jagd nach Meteoritenschauern in den australischen Outbacks, sie reisen auf der Iceroad zu den Polarlichtern Nordkanadas, in die Atacama Wüste und auf die Hochebenen bis über 5000 Meter nach Chile. Weitere Expeditionen führen sie ins winterliche Norwegen auf der Suche nach geheimnisvollen Lichtern und zur totalen Sonnenfinsternis auf die indonesischen Molukken. Auf ihren Reisen treffen die Fotografen auf die Ureinwohner der Regionen und erfahren viel über die Bedeutung des Sternenhimmels in deren Kultur, müssen aber auch immer wieder mit vielen Hindernissen und Widrigkeiten kämpfen und verbringen Nächte in der Wildnis. Belohnt werden die Sternenjäger mit unglaublich schönen Landschaften und den atemberaubenden Himmelsbildern, die sie mit ihren Kameras einfangen. Der Sprecher dieser  einzigartigen Reise durch die Nacht ist Rufus Beck.
Beginn des 90-minütigen Dokumentarfilms am Dienstag, 5. Oktober und am Mittwoch, 27. Oktober ist jeweils um 17 Uhr. Karten (8,– Euro / 5,– Euro) erhalten Sie in der Tourist-Info im „Haus der Insel“ oder online. Bitte tragen Sie Ihren Mund-Nase-Schutz, bis Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben und achten Sie auf den Mindestabstand. -ut-

Verehrte Leser, lieber Gäste

 

Der Osterlauf war in neuer Variante ein großer Erfolg! Mit 449 Teilnehmern sind virtuell fast so viele Läufer an den Start gegangen, wie in den Jahren davor auf Langeoog. Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht, dennoch hoffen wir natürlich, sobald wie möglich alle Läufer wieder persönlich auf Langeoog begrüßen zu können.
Mitte April haben die sieben Ostfriesischen Inseln gemeinsam mit der ostfriesischen Inseln GmbH ein Konzept für sicheren Urlaub erarbeitet. Das Konzept, wonach die Inseln als Pilotprojekt angesehen werden sollen, wurde mit Hilfe des Virologen Prof. Dr. Dittmer des Universitätsklinikums Essen sowie dem DEHOGA und der IHK ausgearbeitet und zur Prüfung an das Land Niedersachsen gesandt. Ziel ist es, mit einer umfassenden digitalen Teststrategie einen sicheren Urlaub zu gewährleisten und den Inseln ihre Lebensgrundlage zurückzugeben. Alles aber unter der Voraussetzung Sicherheit vor Schnelligkeit. Das vollständige Konzept finden Sie in diesem Utkieker und auf www.langeoog.de zum Nachlesen. Im Nachgang könnte dieses Konzept auch für den deutschlandweiten Tourismus wegweisend werden.
„Raus in den Frühling“ – damit kann man in diesem Jahr gleich doppelt Gutes tun, für die eigene Gesundheit und für die Musik und damit die Kultur im Harlingerland. Der Kirchenkreis ruft mit der Aktion „Musik bewegt“ dazu auf, aktiv den Frühling zu erleben und gemeinsam etwas für die von der Corona-Krise schwer getroffene Musik der eigenen Kirchengemeinde zu tun. Eingeladen sind Menschen auch weit über das Harlingerland hinaus, alle können die Kirchengemeinde auswählen, die unterstützt werden soll. Die zurückgelegte Distanz kann von fünf Metern bis zu vielen Kilometern reichen. Gerne kann man sich auch mehrfach zu Aktivitäten anmelden. Der Erlös kommt der Musik der jeweiligen Gemeinde zugute. Anmeldung und weitere Informationen finden Sie über den Link: https://anmeldung-musik-bewegt.sportagentur-speed.de/
Für alle, die noch ein bisschen Langeoog-Feeling zu Hause genießen möchten, hat der Tourismus-Service Videos gedreht. Beispielsweise vom Aufstieg auf den Wasserturm oder vom Vogel- wärterhaus. Diese finden Sie, liebe Langeoog-Fans, alle auf unterschiedlichen, thematisch passenden Seiten auf: langeoog.de oder auf unserem Youtube-Kanal. Sicherheit geht vor – daher gibt es ab sofort eine Reservierungspflicht bei der Schiffahrt Langeoog. Alle Fahrgäste, die ihre Reiseunterlagen (Fährkarte, Gästebeitrag, eventuell Strandkorb und Gepäck) bereits vor Urlaubsbeginn über www.langeoog.de nach Hause bestellen, müssen bitte ihre geplante An- und Abreise mit angeben. Dies hat den Vorteil, dass die Fahrgastkapazitäten besser geplant werden können und somit eine komfortablere An- und Abreise für alle Fahrgäste gewährleistet wird. Für Inhaber einer personalisierten LangeoogCard ist eine Reservierung nicht notwendig. Natürlich können auch weiterhin die Fährkarten am Fahrkartenschalter in Bensersiel gelöst werden. Auch hier muss eine feste Abfahrt angegeben werden.
Wir freuen uns sehr, Sie alle sobald wie möglich wieder auf Langeoog begrüßen zu dürfen. Bleiben Sie gesund!
Heike Horn                    Thomas Pree
Bürgermeisterin          Tourismus-Service