Verehrte Gäste, liebe Inselfreunde!

Auch die Herbstferien waren auf der Insel fürs Leben geprägt von Urlaubs- und Lebensfreude sowie einem Gefühl relativer Sicherheit. Während noch viele Familien mit Kindern die schulfreie Zeit auf Langeoog genießen, rüstet sich die Insel jedoch bereits für die Herbst- und Wintersaison, die ihre eigenen, ganz besonderen Reize offenbart. In diesem Jahr steht sie erstmalig unter dem Motto „Watt’n Winter!“
Den Auftakt machten traditionell die Zugvogeltage. Während dieser gibt es alljährlich ein reichhaltiges Angebot um unsere ersten Wintergäste, die riesigen durchziehenden Vogelscharen. Ein buntes Programm ermöglicht es immer wieder, unter fachkundiger Begleitung diese vielgestaltige und weltweit einzigartige Zusammenkunft von Vögeln unterschiedlichster Art und Herkunft begrüßen und kennenlernen zu können. Doch danach ist natürlich noch lange nicht Schluss. Die kalte Jahreszeit hat in der einmaligen Kulisse des UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer so viel zu bieten. Ein unvergleichlicher Erlebnisraum öffnet sich dem Wintergast über viele  Monate.
Ergänzt wird dies von Ihren Gastgebern, von den touristischen  Leistungsträgern sowie dem Tourismus-Service mit vielfältigen jahreszeitlichen Zusatzangeboten und Sonderprogrammen. Informieren Sie sich in der Touristinformation im Haus der Insel sowie auf der Internetseite www.wattnwinter.de.
Hier finden Sie Workshops in der Backstube, Fotoseminare, Yoga und Aqua-Sport bis hin zur Küchenparty und Sherry-Verkostung oder Bernstein-Schleifkursen.
Dass wir das Corona-Jahr bislang so unbeschwert auf der Insel verleben konnten, ist den Vorsorgemaßnahmen, verantwortungsbewussten Gastgebern und rücksichtsvollen Gästen zu verdanken. Lassen Sie uns alle gemeinsam mit gleicher Aufmerksamkeit und ein wenig Disziplin daran anknüpfen. Der Aufwand ist gering, der Gewinn ist jedoch umso größer: Die Gesundheit unserer Lieben, unserer Nachbarn und Freunde sowie eine tolle entspannte Zeit auf Ihrer Insel fürs Leben.
Wir freuen uns, Sie hier begrüßen zu dürfen!
Heike Horn      Axel Schlemann
Bürgermeisterin       Leiter Tourismusmanagement
Das Foto im Vorwort stammt von Sandra Sinani aus Bremen.