„Langeoog, Lale und Laterne“

Ein Liederabend über Lale Andersen am 16. Juli

Wie war das Leben der Wahl-Langeoogerin Lale Andersen? Die Berliner Travestie-Künstlerin Mimi Milano hat da so ihre Vorstellung. Gemeinsam mit dem Pianistin Jens Lietzke schildert sie das Leben der norddeutschen Sängerin: Lieder, interessante Conferéncen und Tagebuch-Auszüge lassen die 1972 verstorbene Lale Andersen für einen Abend wieder lebendig werden.

Der Liederabend findet am 16. Juli um 20 Uhr im Hotel Dünenläufer, Hauptstraße 31 statt. Der Eintritt ist frei; um Spenden wird gebeten.