Langeoog – Glückliche Erinnerungen  

Fotowettbewerb zum 40. Geburtstag der Inselbroschur „de Utkieker“ 
40 Jahre „de Utkieker”, 40 Jahre Langeooger Glücksmomente! Viele schöne Fotografien sind unserer Redaktion geschickt worden, seit wir im Sommer zum Fotowettbewerb aufgerufen haben. Bis Mitte November konnten Sie Ihre Lieblingsfotos einreichen. Leicht ist uns die Auswahl bei all den schönen Inselaufnahmen und Geschichten nicht gefallen, aber wie es mit Entscheidungen so ist: Irgendwann müssen sie getroffen werden.
Die drei Überraschungspakete gehen an Marina Hafer, Klaus-Michael Müller und Lorenz Wodzinski. Ihre Aufnahmen und ihre Erinnerungen dazu können Sie auf den folgenden Seiten sehen und nachlesen. Wir wünschen eine gute Unterhaltung. Und wer weiß, vielleicht wird auch bei Ihnen eine schöne Erinnerung wieder ganz lebendig.
Herzliche Grüße von Ihrer „Utkieker”-Redaktion
Zwei Wochen Familienzeit 
Marina Hafer verbrachte mit ihrer Familie im August 2022 die Ferien auf Langeoog. Die Fotografie erinnert sie an zwei unbeschwerte Wochen auf der Insel:  „Ich verbinde mit dem Foto unvergesslich schöne Abende am Strand, in denen meine Tochter, mein Sohn und auch mein Mann völlig versunken sind im Spiel. Das Bild ist entstanden kurz hinter der Aufspülung (Aufgang ehemalige Seenotbeobachtungsstelle). Wir haben einen riesigen Staudamm gebaut und dann mit Staunen die Kraft des Wassers beobachtet. Um uns herum haben wir die wunderschönen Strukturen genossen, die das Wasser in den Sand zaubert. Ich verbinde mit diesem Foto Leichtigkeit und Dankbarkeit für so viel Schönheit um uns herum.“
Besondere Strandbesucher
An „besondere Strandbesucher“ erinnert sich Klaus-Michael Müller:  „Im Sommer 1982 traf ich drei Ordensschwestern bei strahlender Sonne in Ordensgewändern am Badestrand bei vollem Betrieb zum ,Fußbad‘. Wir kamen ins Gespräch und die Damen haben mir Fotos erlaubt. Die Bilder habe ich dann nach Osnabrück in die Krankenpflegeschule geschickt. Postwendend  bekam ich von den Schwestern Claudia, Beutilia und Edelita  eine Antwort. Die Damen berichteten von der Begeisterung der Mitschwestern bei der Kenntnisgabe der Bilder. Für mich als ehemaligem langjährigen Messdiener an einer Klosterschule in Essen war der Gedankenaustausch am Strand  ein besonders schönes Langeoog-Erlebnis.”
Die Milchstraße über Langeoog 
Lorenz Wodzinski hat sich während seiner Urlaubswoche im September 2020 auf Langeoog intensiv mit Sternenfotografie beschäftigt. Er sei jede Nacht am Strand gewesen oder an einem dunklen Ort auf der Insel, um Sterne zu fotografieren: „Am letzten Urlaubstag, dem Freitag, ist mir dann die erhoffte Milchstraße über dem Wasserturm gelungen. Ein unvergessenes Ereignis. Ich bin den Sternen treu geblieben und feile noch immer an der Qualität der Ergebnisse.“ -jeg-