Fußball-Spiel & Spaß im Mittelpunkt

1. „Insel-Cup der Insel-Kids“ am 10. Dezember in Esens

Erster Junioren-Fußballcup der Ostfriesischen Inseln: Den zentralen Rahmen bot die NIGE-Sporthalle in Esens. Was „den Großen“ recht ist, darf dem Nachwuchs billig sein: Während die TSV-Kicker im September den „21. Insel-Cup“ gewannen, fand am Sonntag, 10. Dezember 2023 in Esens – diesmal noch inoffiziell – der erste „Junioren-Cup der sieben Inseln“ statt. Initiator war der KSV Baltrum, Austragungsort die zentral gelegene Sporthalle des NIGE (Niedersächsisches Internatsgymnasium Esens).

Wobei „zentral“ relativ ist: Die oft stundenlange Fahrt erfolgte per Schiff, Auto, Bus und Bahn. Trotz umständlicher Anreise nahmen immerhin sechs Inseln teil, nur Juist war fahrplantechnisch verhindert. Als siebtes Team (und haushoher Favorit) sprang eine Mannschaft des NIGE ein. Zum Turnierstart um 11.30 Uhr waren die letzten Mannschaften noch unterwegs; bereits vor den letzten Partien mussten die ersten wieder abfahren.

All das tat der guten Laune keinen Abbruch: „Die Stimmung im Turnier war hervorragend, zumal die Abschlussklasse des NIGE die Teams mit Obst, Getränken und Schlickertüten verwöhnt hat. Alles in allem eine gelungene Veranstaltung“, lobt TSV-Fußballobmann Thomas Pree.

Die Langeooger hatten mit der 10-Uhr-Fähre übergesetzt und für die Weiterfahrt einen Bus gechartert. Insgesamt waren es gut 20 Personen mit Spielern, Betreuern und Eltern. Das Team bestand aus Schülern der 3. bis 5. Klasse der Inselschule, gecoacht wurde es von Hinrich Beitelmann, Anja Bias und Meik Julius.
Damit alle Inseln mitmachen konnten, lag die Altersspanne zwischen sieben und 14 Jahren. Für die Mehrzahl der rund 80 teilnehmenden Kinder, die im Verein nur trainieren und keine Erfahrung im Punktspielbetrieb haben, war es der erste Wettkampf überhaupt. Und mit drei gelben und ohne eine rote Karte war es überdies ein sehr faires Turnier.

Zu Recht stolz auf ihre Medaillen sind die Langeooger Spielerinnen und Spieler. Mit ihnen freuen sich Hinni Beitelmann und Meik Julius (hinten li.u.re.). Alle Fotos: TSV LangeoogGespielt wurde im Modus „Jeder gegen jeden“. In sechs Partien unterlag das TSV-Team viermal und erzielte zwei Unentschieden, was für einen sechsten Platz reichte. Die Ränge eins bis drei belegten das NIGE, Norderney und Spiekeroog. Alle Teilnehmer bekamen glänzende Inselcup-Medaillen – und glänzende Augen. Denn hier standen nicht Sieg oder Niederlage im Vordergrund, sondern das gemeinsame Fußballspiel.

Mit der 17.15-Uhr-Fähre ging es zurück nach Langeoog: „Das Ganze hatte etwas von einem Tagesausflug. Unseren Kids hat es riesigen Spaß gemacht. Sie waren gut drauf und zeigten ihre Medaillen am nächsten Tag stolz in der Schule“, berichten Meik Julius und Thomas Pree. Alle seien sich einig gewesen, dass der erste Junior-Inselcup nicht der letzte gewesen sein sollte. „Auch bei unserem ersten Fußballcup im Jahr 2000 waren nicht alle Inseln dabei“, erinnert sich Thomas Pree. „Das wollen wir beim nächsten Junior-Cup ändern.“

-köp/ut-