Fröhliches Novemberbaden

19. Allerheiligenschwimmen: Gemeinsames Nordseebad für den guten Zweck

Mit Trillerpfeife in historischem Badekostüm: Bernd Spies gibt das Startsignal zum Bad in der Nordsee. Im blau-weiß gestreiften Badeanzug von anno dazumal, mit Crocs-Clogs, Steppjacke und Trillerpfeife läuft Bernd Spies den Weg zum Strandübergang „Hauptbad/Bunte Buden“ entlang. Es ist das erste Mal, dass dieser Strandabschnitt ausgewählt wurde. Und das 19. Mal, dass das Allerheiligenschwimmen stattfindet.

Ins Meer für die Wohltätigkeit
Die Kultveranstaltung organisiert der Verein Langeooger Allerheiligen-Schwimmer e.V. Entstanden ist sie im Oktober 2005 aus einem Spaß im Freundeskreis. Bernd Spies ist 1. Vorsitzender des Vereins und erzählt, dass ihm ein Urlaubsgast an der Bar im „Hotel Flörke“ sagte, er schwimme noch immer in der Nordsee. Im Oktober könne das jeder, meinte damals Bernd Spies, aber am 1. November nicht. Und so kam es, dass sie damals zu viert an Allerheiligen ins Meer gingen.
Der Anfang des jährlichen Schwimm-Events war gemacht, bei dem inzwischen jedes Jahr an die 100 Menschen teilnehmen. Spaß, Geselligkeit und Gutes tun bilden dabei eine Einheit. Denn der Verein fördert mit den Startgebühren und Mitgliedsbeiträgen Projekte auf Langeoog, die etwa das Gesundheitswesen und die freiwillige Feuerwehr auf der Insel unterstützen. Mehr als 130.000 Euro konnten bisher für wohltätige Zwecke auf der Insel gespendet werden: mehrere Strandrollstühle, eine barrierefreie Umkleidekabine sowie Panzermatten, die Rollstuhlfahrenden den Weg zu den Strandkörben erleichtern, Übungsgeräte für die Ausbildung der DLRG-Ortsgruppe der Insel und ein Atemluftkompressor für die Freiwillige Feuerwehr Langeoog konnten bisher finanziert werden.

Singen, verkleiden, baden und Geselligkeit
In Badesachen oder verkleidet ging es für wenige Sekunden oder sogar einige Minuten in die Nordsee. Es ist Tradition, dass sich vor dem Bad im Meer Teilnehmende und Zuschauende vor der Lale-Andersen-Skulptur unterhalb des Wasserturms treffen. Bernd Spies und Bürgermeisterin Heike Horn begrüßten die Anwesenden an diesem regnerischen ersten Novembermittag. Gemeinsam mit Lothar Voigt an der Gitarre und Sängerin Katja Agena sangen alle Anwesenden Lale Andersens berühmtes Lied „Lili Marleen“. Auch das ist Teil der Veranstaltung – Geselligkeit und Gemeinschaft machen sie aus.
So ging es dann auch gemeinsam in Regenkleidung und mit Regenschirmen vorbei am Wasserturm und den Bunten Buden zum Strand. Für alle Fälle vor Ort: die DLRG-Ortsgruppe und Sanitäter. Spalierstehende Zuschauende bejubelten die ins Meer rennenden Badenden, sobald der Pfiff aus Bernd Spies‘ Trillerpfeife zu hören war. In Bikini, Badeanzug und Badehose, als Biene kostümiert, im neongrünen Anzug mit Hut, im Piratenoutfit oder in historischer Badekleidung – beim Allerheiligenschwimmen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Keine elf Grad hatte die Wassertemperatur in diesem Jahr.Mit Schirm, Charme und Badekleidung: Auf dem Weg zum und ins Meer.
Nach dem Bad im Meer ging es gesellig bei den Bunten Buden weiter. Es gab Heißgetränke und Würstchen, die von der Mannheimer Metzgerei Peter und Philipp Burkhardt gespendet wurden – Philipp Burkhardt ist dieses Jahr in seinem Metier zweifacher Europameister geworden. Die Auszeichnungen erhielt er für die beste Weißwurst und die beste gegrillte Wurst. Die Verbindung zu Langeoog ist sein Vater: Er gehört zu den vier Mitbegründern des Allerheiligenschwimmens.
Ins Meer für den guten Zweck – mit den Startgebühren werden Projekte auf Langeoog gefördert. Während sich bei Speis und Trank aufgewärmt und über das Baden im Meer gesprochen wurde, Menschen glücklich und zufrieden beisammenstanden, wurde auch schon von der Zukunft gesprochen. Denn wer sich bisher noch nicht getraut hatte, überlegte nun, beim 20. Allerheiligenschwimmen mitzumachen. Und wer schon dabei war, für den ist es keine Frage, sondern Tradition.

-jeg-

Langeooger Allerheiligen-Schwimmer e. V.
Der Verein hat inzwischen 403 Mitglieder, Neuzugänge sind immer herzlich willkommen. Der Jahresbeitrag liegt bei 20,– Euro. Weitere Infos unter www.allerheiligenschwimmer.de. Spenden können auf folgendes Konto überwiesen werden: Sparkasse Wittmund | IBAN: DE35 2855 0000 0040 0000 10 | BIC: BRLADE21LER.