Die große Weihnachtsflut 

Vortrag mit Geograph Peter Kremer am 28. Dezember im  „Haus der Insel“ 
1717, ausgerechnet zu Weihnachten, wurde die ostfriesische Küste von einer fürchterlichen Sturmflut heimgesucht, der kein einziger Deich standhalten konnte. Die gesamte Marsch war überflutet, Häuser wurden fortgespült, Opferzahlen und Schäden waren immens. Auch für die Ostfriesischen Inseln hatte die Sturmflut katastrophale Folgen.
Geograph Peter Kremer schildert in seinem Vortrag, welche Auswirkungen die Weihnachtsflut auf Langeoog und seine Bewohnerinnen und Bewohner gehabt hatte und was wir für heute daraus lernen können.
Peter Kremer, gebürtig aus Essen, Jahrgang 1966 hat an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg Geographie und Philosophie studiert. Er ist ein Kenner der ostfriesischen Küste mit ihren Marschen, Watten und Düneninseln sowie des vielschichtigen Verhältnisses zwischen Mensch und Natur. Er hat bereits verschiedene Publikationen über Langeoog herausgebracht. Weitere Infos finden sich auf seiner Website www.melkhoernduene.de.
Die vom Heimatverein Langeoog e. V. organisierte Veranstaltung findet am Mittwoch, 28. Dezember 2022 um 17 Uhr im Haus der Insel statt. Dauer: 90 Minuten. Karten sind für 10 Euro in der Tourist-Information/Haus der Insel erhältlich sowie online auf www.langeoog.de. -ut-