Besuch aus London

Klavierabend mit Ilya Kondratiev am Samstag, den 7. Juli in der Inselkirche

Der Pianist Ilya Kondratiev hat einige internationale Musikwettbewerbe gewonnen: 2011 den „Franz Liszt Klavierwettbewerb“ in Budapest und in Weimar, zwei Jahre später in Tiflis/Georgien den „5. Tbilisi International Piano“-Wettbewerb, 2015 den ­„Birmingham International Piano“-Wettbewerb und 2016 den „Royal College of Music (RCM) Chappell Medal Piano“-Wettbewerb.

Ans Londoner RCM ist der in Russland geborene Musiker 2014 zum Studium gekommen. Seit 2019 lehrt er am 1883 gegründeten Konservatorium, das zu den weltweit besten gehört. Im vergangenen Herbst begann er auch an der Purcell School, Großbritanniens ältester Musikschule, zu unterrichten. Als ­Solist und Kammermusiker hat Ilya Kondratiev im Gasteig in München, in der Weimarhalle, beim spanischen „Festival Internacional“ von Santander, im Müpa in Budapest und am Staatlichen Konservatorium in Tiflis gespielt.

Am Sonntag, 7. Juli 2024 ist der Künstler ab 20 Uhr in der Langeooger Inselkirche mit Werken von Johann Sebastian Bach, Ferruccio Busoni, Franz Liszt und anderen zu hören. Karten sind am Konzerttag ab 19.15 Uhr für 12,– Euro (Kinder bis 14 Jahre frei) an der Abendkasse erhältlich.