Schräge Lieder, schöne Töne 

Ein Abend für Erwachsene: Musiker Fredrik Vahle liest, spielt und erzählt am 7. September in St. Nikolaus
Kinder tanzen den Katzentatzentanz, lesen in ihren Schullesebüchern die Geschichte vom Schneesee oder von Fischbrötchen und viele fliegen auch im fortgeschrittenen Alter begeistert mit Anne Kaffeekanne durch die Welt und lieben Fredrik Vahles Lieder noch heute.
Auf Langeoog erzählt und liest der 80-Jährige Liedermacher aus seiner Biografie in der Kirche St. Nikolaus. Es wird ein Abend für Erwachsene, an dem er zum Beispiel verrät, wie es zu all seinen Liedern und Geschichten gekommen ist. An dem er von seiner Kindheit ganz abseits von Kindermusik im Osten Deutschlands erzählt, wo er auf dem Dach des Elternhauses in Stendal begann, der Welt ihre Geräusche abzulauschen. Er spricht von der Flucht in den Westen und seinen vielen Reisen durch die Welt, wo er auch Töne gesammelt hat für seine so ganz anderen Kinderlieder, die in den siebziger Jahren sogar noch verboten werden sollten. Die Kinder aber sagten: Das sind ja gar keine richtigen Kinderlieder – aber spiel noch mal eins! Und so ist Fredrik Vahle seit vielen Jahrzehnten mit seinem inneren Kind unterwegs, wovon er auch auf Langeoog in Lebensliedern wie „Lebensreise“ singen wird.
Wie ein Künstler Menschen nicht nur im kleinsten Kindesalter, sondern über die Elternzeit bis ins höchste Alter mit seinem riesigen Spektrum von Erfahrungen, Liedern, Gedichten und Geschichten im Innersten berührt, lässt sich am Mittwoch, den 7. September um 20 Uhr in der Kirche St. Nikolaus erleben. Einlass ab 19.45 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten. -ut-