„Ostfriesensturm“

Autorenlesung mit Klaus-Peter Wolf am 8. Juli im HDI 
Der Anruf erreicht Ann Kathrin Klaasen und Frank Weller beim Spaziergang am menschenleeren Strand. In einer Ferienwohnung auf Wangerooge wurde die Leiche eines Mannes ge-   funden. Die Tötungsart lässt vermuten, dass hierfür das organisierte Verbrechen verantwortlich ist. In einem Tierpark geschieht kurz darauf ein weiterer Mord. Unter Hochdruck durchsucht die Polizei leer stehende Ferienwohnungen, nachdem alle Touristen Ostfriesland verlassen mussten. Wo versteckt sich der Mörder?
Dass lebende Menschen aus Wolfs Freundeskreis zu Roman-   figuren werden und er ihr Leben fiktionalisiert, ist seine bekannte erzählerische Methode, Wirklichkeit einzufangen. Auch alle Schauplätze gibt es tatsächlich. Aber diesmal hat er auch sich selbst in der Figur des Niklas Wewes ein literarisches Alter Ego geschaffen. Dazu stieg er hinab in die Hölle seiner Kindheit und gab Niklas Wewes seine persönliche Geschichte.
Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller mit seiner Ehefrau Bettina Göschl in der ostfriesischen Stadt Norden. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.
Die Romane seiner Serie mit Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen stehen regelmäßig mehrere Wochen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Einige Bücher der Serie wurden bereits prominent fürs ZDF verfilmt und begeistern Millionen von Zuschauern.
Die Krimilesung mit musikalischer Begleitung durch Bettina Göschl am 8. Juli im „Haus der Insel“ (HDI) beginnt um 20 Uhr. Tickets sind für 20,– Euro in der Tourist-Info im HDI erhältlich oder online unter www.langeoog.de. Restkarten zzgl. 2,– Euro an der Abendkasse. -ut-