Mit Wolle Gutes tun

Glücks-Lädchen: Spendensammlung für die DGzRS, neue Produkte und Handarbeitskurse 
Statt eines Schiffchens steht ein aus Holz gefertigtes Schweinchen neben dem Kassentresen im Langeooger Glücks-Lädchen. Ein Sparschwein für die DGzRS, die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Auch auf Langeoog haben sie eine Station mit einem ehrenamtlichen Team, das im Notfall rausfährt und hilft. Die gemeinnützige Organisation ist auf Spenden angewiesen. Kunden und Kundinnen des Glücks- Lädchens, die Wollstränge im Laden kaufen, können diese für eine kleine Spende zur Weiterverarbeitung zu Wollknäueln     wickeln lassen – und haben das in der Vergangenheit ordentlich getan: „In der Saison, also von Mai 2021 bis zum März dieses Jahres, kamen genau 555 Euro zusammen“, freut sich Britta Freist, Inhaberin des Glücks-Lädchens. Mitte April übergab sie die Summe gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Martina Schwarz an Sven Klette, den Vormann des Langeooger DGzRS-Seenotrettungsbootes „Secretarius“. Auch in dieser Saison werden im Glücks-Lädchen wieder Spenden für die Seenotretter gesammelt.
Neue Kunstprodukte im Glücks-Lädchen 
Im Glücks-Lädchen werden viele ungewöhnliche Kunsthandwerksprodukte angeboten. Drei neue Künstler seien mit ihren Produkten kürzlich auf sie zugekommen, sagt Britta Freist und zeigt begeistert das neue Angebot: Es gibt Austernschalen mit Meeresmotiven, die mit Lebensmittelfarbe aufgemalt und zur Haltbarmachung lackiert wurden, aquarellierte Karten mit Langeooger Motiven und Schmuck aus Baumperlen.
„Baumperlen sind Knubbel am Baumstamm. Sie entstehen dadurch, dass der Baum eine Beschädigung der Rinde oder einen toten Aststummel durch Heilungsholz überwachsen lässt“, erklärt Britta Freist. Diese Knubbel würden nach der Heilung abfallen; könnten aber auch, wenn sie locker sind, vorsichtig gepflückt werden. Die Schmuckstücke in ihrem Laden wurden mehrmals geschliffen und dann zu Anhängern, Ohrringen und Ringen verarbeitet – „jedes einzelne Stück ist ein Unikat“, so Britta Freist.
Abwechslungsreiche Handarbeitskurse
In diesem Jahr sind zwei neue Handarbeitskurse hinzugekommen, die neben dem Glücks-Lädchen bei Glücks-Sachen stattfinden.
Teilnehmende können im Kurs „Tierisch, tierisch…! Häkeltiere“ ein kleines Tier mit dem Garnpaket von Kerry Lord herstellen. Die in Hobbykreisen bekannte Engländerin setzte einen Trend mit Häkeltieren und verfasste auch mehrere Bücher zum Thema. Die Wolle aus Lords eigener Garnfirma TOFT ist kuschelig weich. Stopfmaterial, Nadeln und Fäden für die Augen sind dabei. Bei einem größeren Tier ist mehr als ein guter Anfang das Ziel.
Von klassisch edel bis poppig schrill geht es im Kurs „Auf die Hände – fertig – los!“ zu: In diesem werden japanische Handschuhe mit ausgefallenen Motiven, wie Elefant, Löwe oder Schweinchen, mit farbenfrohem Garn nach japanischen Strickmustern gestrickt. Bis auf den Daumen sind sie fingerlos, um Geräte auch im Winter problemlos bedienen zu können. Alles wird an einem Stück gestrickt, wodurch lästiges Vernähen wegfällt. Strick-Grundkenntnisse sind von Vorteil. -jeg-
Kurse im Mai
Auf die Socke – fertig – los 1. Einheit
02./09./16./23. und 30. Mai 2022 | Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Neu: Tierisch, tierisch…! Häkeltiere
02./09./16./23. und 30. Mai 2022 | Uhrzeit: 14.30 – 16.30 Uhr
Perlenfaszination – Herstellen von Schmuckketten
02./09./16. und 23. Mai 2022 | Uhrzeit: 19.30 – 21.00 Uhr
Auf die Socke – fertig – los 2. Einheit
03./10./17./24. und 31.05. Mai | Uhrzeit: 10.30 – 12.30 Uhr
Kreuz und Quer nach dänischer Art
03./10./17./24. und 31. Mai 2022 | Uhrzeit: 14.30 – 16.30 Uhr
Stickbreyn – eine sehr alte Handarbeitskunst
05./12./19. und 26. Mai 2022 | Uhrzeit: 10.30 – 16.30 Uhr
Neu: Auf die Hände – fertig – los –
japanische Handschuhe
11. und 25. Mai 2022 | Uhrzeit: 10.30 – 16.30 Uhr
Kursanmeldung unter: www.gluecks-laedchen.de
Kontakt & Öffnungszeiten
Glücks-Lädchen – Kirchstraße 16
Montags bis freitags von 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr
E-Mail: info@gluecks-laedchen.de