„Bridge – wir wagen es wieder!“

Langeooger Turniere für Juli und August geplant
Nach zwei Sommerpausen stehen die Zeichen gut für eine Wiederaufnahme der Langeooger Bridgeturniere in der „Spöölstuv“: „Wir wagen es wieder!“, erklärt Turnierleiterin Isa Bruch. „Die Inzidenzzahlen fallen derzeit kontinuierlich, die Anti-Corona-Maßnahmen werden bundesweit gelockert.“ Viele Bundesbürger (vor allem die älteren), so auch die Turnierleiterin, sind schon zweimal geimpft. Mit einigen Auflagen wird ein Turnier also voraussichtlich wieder möglich sein. Auch der Deutsche Bridge-Verband e.V. plant optimistisch seine Liga-Turniere für Mitte September – also direkt nach den Sommerferien.
Die Langeooger Turniere – mit Preisvergabe! – sind in der Zeit vom 21. Juli bis 11. August 2021 geplant. Sie werden dann jeden Mittwoch um 19 Uhr beginnen. Um Anmeldung bis spätes­tens am Spieltag um 12 Uhr wird gebeten, Anmeldelisten hängen in der „Spöölstuv“ aus. Auch Einzelspieler können sich eintragen. Die Teilnahmegebühr beträgt 5,– Euro.
Ein ganzes Jahr ohne Bridge? Mitnichten! Die Zeit nach dem März 2020 war nicht „bridgelos“ – im Gegenteil. Über die Web­site „Bridge Base Online“ wurden täglich mehrere Turniere angeboten, an denen man mit Partner oder ohne (dann mit einem „Roboter“) teilnehmen konnte. Die notwendigen Techniken waren schnell gelernt. Jedoch hat trotz Internet-Portal „RealBridge“, das dank Videotechnik die Mitspieler erkennbar macht, etwas Wichtiges gefehlt, das wir auf Langeoog besonders schätzen: das Gemeinschafts­erlebnis, die persönlichen Gespräche, das gesellige Après-Bridge, die erfreuliche Zusammenarbeit mit den Langeooger Institutionen, die spannende Siegerehrung mit Überreichung des Langeoog-Pokals. – Voller Zuversicht sehe ich ihm entgegen: dem Bridge-Sommer 2021. -Isa Bruch-