Sport-Notizen aus den verschiedenen Sparten des TSV Langeoog

Jahreshauptversammlung auf 2022 verschoben
Am 9. April gab der TSV-Vorstand die folgende Pressemitteilung heraus:
Liebe Mitglieder des TSV Langeoog, 
aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und den für uns noch nicht einschätzbaren weiteren Verlauf, haben wir uns dazu entschlossen, unsere Jahreshauptversammlung für dieses Jahr abzusagen und ins nächste Jahr zu verschieben. Diese Entscheidung ist uns schwer gefallen. Aber die Gesundheit und der Schutz unserer Mitglieder ist wichtiger. 
Wir danken Euch für Euer Verständnis und vor allem unseren Übungsleitern für ihr Engagement in dieser schwierigen Zeit. 
Bis zur nächsten TSV-Jahreshauptversammlung, die zunächst für Samstag, 22. Januar 2022 anberaumt ist, bleibt der gegenwärtige Vorstand deshalb unverändert im Amt. Er besteht aus Heiko Recker (1. Vorsitzender), Ralf Heimes (2. Vorsitzender), Julia Neumann (Kassenwartin), Marleen Heine-Agena (Schriftführerin) und Dorothe Wollner (Frauenwartin).
Kein TSV-Pfingstfest
Ausfallen muss auch, wie bereits im Vorjahr, das traditionelle TSV-Spielfest am Pfingstsonntag. „Eine angemessene Veranstaltung ist unter Corona-Bedingungen leider nicht durchführbar“, bedauert der Festausschuss um Antje Julius und Marleen Heine-Agena. Nadelöhr wäre etwa der Eingangsbereich mit dem TSV-Heim. Außerdem würde eine strenge Limitierung dem fröhlichen Charakter des Festes widersprechen. „Schön wäre es, das TSV-Pfingstfest 2022 wieder in vollem Umfang ausrichten zu können“, hofft das Festkomitee.
Fußball-Jubiläum?
Grund zum Feiern hat in diesem Jahr die TSV-Fußballsparte, und zwar ihren 75. Geburtstag. „Im Zuge der Fußballkreisreform Nordwest wurde 1946 die Neugründung der Sparte beschlossen“, hält Fußball-Obmann Thomas Pree die Erinnerung wach. Eigentlich soll das Ereignis würdig gefeiert werden. Angedacht war etwa ein sommerliches Fußballturnier als Jubiläumsaktion. Im Raum steht zudem noch das traditionsreiche Benefizspiel der TSV-Altherren gegen die Kurgäste; angepeilter Termin ist der 28. Juli um 19 Uhr im Jonny-Vestering-Stadion. Die geplanten Veranstaltungen hängen jedoch von der weiteren Entwicklung des Corona-Geschehens ab. -köp/ut-