Große Resonanz in Ankum

Governorin Ines Mühlinghaus leitet erste 
Lions-Distriktversammlung – Ehrgeizige Projekte
Das Verlangen nach Präsenz, regem Austausch, interessanten Vorträgen und Unterstützung sozialer und karitativer Projekte hätte am 19. September größer nicht sein können. 94 Delegierte aus über 50 Lions Clubs konnte Distrikt-Governorin Ines Mühlinghaus von Langeoog zu ihrer ersten Versammlung für den Bezirk 111 Niedersachsen-West (NW) im großen Saal des See- und Sporthotels Ankum begrüßen. Bereits am Vortag trafen sich die  Delegierten zur Kabinettssitzung. Mit Bernhard Sieger, Christine Deuter und Renate Arndt waren drei weitere Langeooger Lions mit angereist.
Zunächst galt es, ein straffes Pensum zu bewältigen, das zügig abgearbeitet wurde. Zur ersten Vize-Distrikt-Governor-Elect gewählt wurde Anke Dirks aus Jever, die damit das Amt des Governors im Lions-Jahr 2021/2022 bekleiden wird. Neben den Regularien standen Berichte aus den Ressorts sowie der Bericht der „Leos“, den jungen Lions zwischen 16 und 35 Jahren, auf der Tagesordnung.
„Schutzengel-Huus“
Prominenter Gast war CDU-Landtagsabgeordneter Ulf Thiele aus Leer. Gemeinsam mit der Pflegedienstleiterin der Diakoniestation Hesel-Jümme-Uplengen, Sandra Groth, stellte er in einem leidenschaftlichen Vortrag das Projekt „Schutzengel-Huus“ vor. Das Konzept sieht ein Haus mit bis zu sechs Wohneinheiten vor, das Raum für Kinder und Jugendliche bietet, die mit schweren Erkrankungen aus der stationären Pflege überführt werden. Die Diakonie möchte Familien aus dem gesamten Nordwesten Hilfe anbieten, um den Übergang zu erleichtern und Auszeiten zu ermöglichen. Ebenso soll ein ambulantes Angebot geschaffen werden. Die Lions haben das „Schutzengel-Huus“ zu ihrem Distrikt-Projekt gemacht und werden es finanziell unterstützen. Kreativität beweist dabei bereits der Langeooger Lions-Club (siehe Rubrik „Activities der Langeooger Serviceclubs“).
Lions-Lichtblicke-Projekt 
Im Mittelpunkt der Tagung stand zudem das Lions-Lichtblicke-Projekt zugunsten von Kindern in Äthiopien. Die deutschen      Lions sammeln dafür 500.000 Euro an Spenden als Eigenanteil. Diese werden von der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern“ verdoppelt und mit weiteren Zuschüssen des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung auf 1,5 Millionen Euro verdreifacht. Das Spendenkonto lautet: Stiftung der Deutschen Lions, IBAN: DE40 5019 0000 0000 4005 05, Stichwort „Lichtblicke“. Der 25. RTL-Spendenmarathon wird im November live im Fernsehen übertragen.
Übrigens: Die zweite turnusmäßige Distriktversammlung plant Ines Mühlinghaus am 17. April 2021 auf Langeoog. Von Wilhelmshaven bis Osnabrück sind rund 2.500 Lions-Mitglieder in 75 Clubs im Distrikt 111 NW aktiv. -reh-