Aktion „Futtern für den guten Zweck“

SB-Restaurant „Treffpunkt“ an der Barkhausenstraße sammelt bis Pfingsten für Langeooger Einrichtungen

211-1„Futtern für den guten Zweck“ lautet derzeit das Motto im „Treffpunkt“. Von „O bis P“, von Ostern bis Pfingsten, läuft die Benefiz-Aktion in dem SB-Restaurant an der Barkhausenstraße, und zwar nun schon das neunte Jahr in Folge. Seit 2011 bietet das „Treffpunkt“-Team im Frühjahr eine zusätzliche „Benefiz-Speisetafel“, um mit eigens ersonnenen Snacks für Langeooger Einrichtungen zu sammeln. „Die Einnahmen werden zu 100 Prozent gespendet“, erklärt Inhaber Damir Jelic. Diesmal werden die Kita Wichtelnüst, das Jugendhaus am Meer und die Jugendfeuerwehr bedacht. Außerdem ist ein Beitrag zur Ferienpass-Aktion der Inselgemeinde vorgesehen. Das Spenden wird den Gästen kulinarisch leicht gemacht – mit einem abwechslungsreichen Angebot hausgemachter kleiner Köstlichkeiten, die je 3,– Euro kosten. Der „Treffpunkt“ stiftet ­Zutaten und Zubereitung, die Kunden zahlen und lassen es sich schmecken. Als Klassiker lockt die Fischfrikadelle, auf dem Plan stehen im Wechsel aber auch 211-2Cremesüppchen, Eintöpfe und andere Angebote. Man darf sich überraschen lassen. Über die „wohltätigen Snacks“ hinaus lockt der tagsüber durchgehend geöffnete „Treffpunkt“ mit einem frischen Angebot vom Fischbrötchen bis zum kompletten Menü. Alle Gerichte gibt es auch zum Mitnehmen. Das gilt gleichfalls für die Benefiz-Aktion. Übrigens kamen seit deren Bestehen mehr als 21.000 Euro zusammen: „Futtern für den guten Zweck“ lohnt sich also. -köp-