Um das Handwerk verdient gem

Hans-Jörg Numrich ist seit 50 Jahren Handwerksmeister

Gerade hatte Hans-Jörg Numrich seine Ausbildung zum Flie-sen-, Platten- und Mosaikleger absolviert, da zog es ihn in die Ferne. Weg von Berlin-Lichterfelde, wo er aufwuchs, nach Wilhelmshaven. Dort hatte man ihm eine Arbeitsstelle zugesagt. Doch als der junge Handwerker bei der Firma ankam, konnte man sich an nichts erinnern. Kurzerhand hielt sich „Atze“, wie er von Bekannten und Freunden genannt wird, als Aushilfsfahrer über Wasser. Als schließlich das Angebot eines Fliesenlegerbetriebes aus Norden kam, griff er zu und war für das Unternehmen auch auf den nahen ostfriesischen Inseln tätig. Zwischenzeitlich besuchte Hans-Jörg Numrich die Meisterschule in Oldenburg und konnte am 14. November 1967 den begehrten Meisterbrief in Empfang nehmen. Ein Jahr später machte er sich auf Langeoog mit eigenem Fachbetrieb selbstständig.
804-1Anlässlich seines 50-jährigen Meisterjubiläums hatte der Jubilar zu einem kleinen Umtrunk mit Imbiss in die Hafenstraße 8 eingeladen. Zu den Gästen zählte der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft LeerWittmund, der eigens zu diesem Anlass vom Festland auf die Insel gereist war. „Du hast viel für das Ortshandwerk getan und bist das Gesicht des Langeooger Handwerks“, so Detlef Greek, der wie Numrich ebenfalls aus Berlin stammt. Leider musste Kreishandwerksmeister Jan Denkena berufsbedingt passen, ließ jedoch seine Glückwünsche ausrichten. Von der Ortshandwerkerschaft waren Numrichs Stellvertreter Holger Schwede, Helge Bents sowie Ehrenmitglied Heinz Schwede anwesend. Freudestrahlend nahm Hans-Jörg Numrich aus den Händen von Detlef Greek einen Ehrenmeisterbrief der Handwerkskammer für 804-2Ostfriesland und eine Ehrenurkunde der Kreishandwerkerschaft LeerWittmund entgegen. Außerdem überreichte der Geschäftsführer noch einen Metallwürfel. „Als Knobelclub-Mitglied passt das hervorragend“, freute sich Numrich und verblüffte Greek mit dieser Aussage, der von dieser Passion nichts wusste. Die Metallskulptur sitzt auf einem mit einer Plakette versehenen Holzsockel und wurde von Teilnehmern der „Akademie der Innnungen“, einem Ausbildungs- und Qualifizierungsbetrieb der Kreishandwerkerschaft LeerWittmund, angefertigt.
Hans-Jörg Numrich steht der Ortshandwerkerschaft Langeoog seit der Gründung im Jahr 1983 ununterbrochen vor. Seinen Betrieb gab der Ortshandwerksmeister nach vierzig Jahren auf. Während dieser Zeit wurden bis zu 19 Mitarbeiter beschäftigt und insgesamt 19 Nachwuchskräfte ausgebildet.