„Das Wohl der Tiere ist uns wichtig“

Die „Tierärzte Esens“
behandeln Groß- und Kleintiere auf Langeoog

Aufmerksamen Inselbesuchern fallen die Highlandrinder sofort ins Auge. Mit ihrem zotteligen Fell und der wilden Stirnmähne sehen sie einfach knuffig aus. Fast das ganze Jahr hindurch stehen die robus­ten Tiere von Züchter Heiko „Rumbi“ Arends auf Langeoogs Weiden, wo sie prächtig gedeihen. 719-4Mehrmals jährlich schaut Dr. med. vet. Rainer Hinrichs nach der Herde. Wie etliche seiner Berufskollegen vom Festland kommt der Esenser auf die Insel, um sich dort um das Wohl der „tierischen Bewohner“ zu kümmern. „Bei den Highlands gehört die Routine-Blutuntersuchung ebenso dazu wie Trächtigkeits- und Fruchtbarkeitsuntersuchungen der Rinder“, erläutert der Tierarzt aus der Bärenstadt, der vor ein paar Wochen zu einem Notfall gerufen wurde. Eines der Highland-Rinder war von einem Inselgast mit einem Apfel gefüttert worden, den das einjährige Tier unzerkaut hinuntergeschluckt hatte. „Das Obst blieb in der Speiseröhre stecken, so dass das Tier zu ersticken drohte. Mit einem Schlundrohr konnten wir den Apfel noch rechtzeitig in den Pansen schieben, wo er dann verdaut werden konnte. Freilebende Tiere sind keine Haustiere, daher sollte man sie nicht füttern“, so Dr. Hinrichs.
719-3Seit 1988 praktiziert der Veterinärmediziner als Mitinhaber der Tierarztpraxis „Tierärzte Esens“ in der Gartenstraße 8. Im Juli dieses Jahres setzte sich sein Praxispartner Dr. Hermann Edzards zur Ruhe. Ihm folgte Hero Bartmann als Mitinhaber. Dritter im Bunde ist Tierarzt Michael Rüth, der bereits seit 2008 mitwirkt. Das Inhaber-Trio beschäftigt insgsamt sechs weitere Tierärzte und vier tiermedizinische Fachangestellte. Rainer Hinrichs’´ Ehefrau Dina Hinrichs kümmert sich als Praxismanagerin um den reibungslosen organisatorischen Ablauf.
Da die „Tierärzte Esens“ keine Praxis auf der Insel betreiben, ist für Routineuntersuchungen der Langeooger Tiere eine Anmeldung erwünscht, um Sammeltermine durchzuführen. 719-2Zudem können die Tierärzte die Untersuchungen bereits im Vorfeld wesentlich effektiver koordinieren. „Bei Notfällen kommen wir selbstverständlich sofort auf die Insel. Von April bis Oktober nehmen wir dafür unser eigenes Motorboot“, erklärt Dr. Hinrichs. Bei den Sammelterminen, die oftmals beim Reitstall Kuper und dem Reiterhof „To’n Peerstall“ stattfinden, werden Pferde auf dem Gebiet der inneren Medizin, der Gynäkologie und der Lahmheitsdiagnostik behandelt. Zudem finden zahntechnische Untersuchungen statt, die von Tierärztin Caterina Stephan durchgeführt werden. Fachmann für Chiropraxis der Pferde ist Michael Rüth. Ähnlich verhält es sich bei Kleintieren wie Hund, Katze & Co. Neben der inneren Medizin werden bei ihnen Routine-Impfungen und kleine Operationen vor Ort durchgeführt. Größere Eingriffe müssen natürlich in der Esenser Praxis vorgenommen werden. „Im Gewerbegebiet an der Jeverstraße verfügt die Tierarzt-Praxis zudem über Räumlichkeiten, in denen Groß­tiere wie Pferde stationär aufgenommen und operiert werden.
719-1Die „Tierärzte Esens“ weisen darauf hin, dass für Erst-Hundehalter ein Sachkundenachweis erforderlich ist. Die theoretische Sachkundeprüfung ist vor der Aufnahme der Hundehaltung, die praktische Prüfung während des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen. Der „Führerschein für Hundehalter“ gilt für sämtliche Hunderassen, vom Dackel bis zur Dogge. Vorbereitende Kurse sind nicht verpflichtend und können auf freiwilliger Basis absolviert werden. Hundehalter können sich auch ohne Vorbereitungskurs zur Sachkundeprüfung anmelden. Das Team der „Tierärzte Esens“ ist berechtigt, die Sachkundeprüfung in Theorie und Praxis abzunehmen. Entsprechende Infos in der Praxis unter 04971/4428. Unter dieser Rufnummer werden auch die Behandlungstermine für Langeoog entgegen­genommen.