„Reisefieber“

Konzert mit dem Blechbläserquintett „NordWestBlech“
am 31. Juli in der Inselkirche

Klassisch, bluesig, jazzig, rockig, verträumt, energetisch, lustig – das Blechbläserquintett „NordWestBlech“ wartet mit einem abwechslungsreichen und vielseitigen Programm von Klassik bis zur U-Musik auf. Bereits zum zweiten Mal tritt das Blechbläserquintett „NordWestBlech“ in der Inselkirche Langeoog auf und freut sich, am Sonntag, 31. Juli den Musikfreunden ein ganz neues musikalisches Programm zu präsentieren. Unter dem Titel „Reisefieber – vom barocken Italien bis nach China“ zeigt es erneut die ganze Bandbreite des NWB-Repertoires auf. „Freuen Sie sich auf einige überraschende Nummern und unerwartete neue Töne“, kündigt das Quintett an.
432Hervorgegangen aus dem Collegium Monasterium, dem Blechbläserquintett des collegium musicum instrumentale der Westfä­lischen Wilhelms-Universität Münster, ist NordWestBlech mit seinem umfangreichen Repertoire aus Barock, Klassik, Romantik, Blues, Jazz und U-Musik zu einem festen kulturellen Bestandteil der nordrheinwestfälischen und regionalen Musikszene geworden. Davon zeugen zahlreiche Konzerte und Auftritte im In- und Ausland, u. a. auch in Mailand, Riccione und auf der Zugspitze. Zudem bereichert NordWestBlech immer wieder Kinderkonzerte. Zu den fünf Musikern gehören Norbert Fabritius (Trompete), Georg Potthoff (Trompete), Roland Göhde (Horn), Thomas Brand (Posaune) und Stephan Schulze (Tuba).
Das Konzert in der Inselkirche beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende zur Unterstützung der Stiftung „Musik auf Langeoog“ gebeten.