Neues aus dem Kur- und Wellness-Center

Was wird dieser Winter bringen? In der kalten und dunklen Jahreszeit tritt das Leben kürzer, Gesundheitsvorsorge hat mehr denn je einen hohen Stellenwert. Körper, Geist und Seele verlangt es aber auch nach Lichtblicken. Die bietet das Thalasso-zertifizierte Kur- und Wellness-Center (KWC). Vorbehaltlich der geltenden Corona-Verordnung wartet das fachkundige Team um den therapeutischen Leiter Michael Thannberger mit einem Wohlfühlprogramm auf, das die Sinne aufmuntern und verloren geglaubte Vitalität zurückbringen kann. Vom Aqua-Kurs über Meeresschlick-Packung bis zu Sanddorn-Massage oder Yoga lassen alle Thalasso-Anwendungen die dunkle Jahreszeit angenehm leuchten. Ein Tipp: Es ist ratsam, Termine frühzeitig zu buchen. In diesem Sinne wünscht das KWC-Team allen Langeoogern und Urlaubsgästen lichtvolle Feiertage und ein gutes, gesundes Jahr 2022.

Anselm-Gemälde fürs KWC
Sie verströmt die für Langeoog so typische Thalasso-Atmosphäre: die „Dünenlandschaft“ von Inselmaler Anselm. Unübersehbare 1,66 Meter hoch und 2,85 Meter breit, kann das auf eine Spanplatte gemalte Werk seit Mitte November im Eingangsbereich des Kur- und Wellness-Centers bewundert werden. Zuvor hing das undatierte Gemälde viele Jahre im Restaurant „Seekrug“. Sein neues Domizil verdankt es Katharina Hinrichs, die es dem KWC geschenkt hat. „Mein Mann Klaus und ich, wir fühlen uns als Zweit-Insulaner“, berichtet Katharina Hinrichs. Wohnhaft im westfälischen Münster, fahren die beiden Ruheständler so oft es geht hierher: „Langeoog ist für uns eine Heimat geworden.“ Für Katharina Hinrichs speziell das KWC, dem sie seit vielen Jahren verbunden ist. Vor allem die Aqua-Kurse haben es ihr angetan: „Wann immer ich einen Platz bekomme, nehme ich an der Aqua-Power teil – gern auch dreimal die Woche.“ Per Zufall hatte Katharina Hinrichs von einer Versteigerung ­erfahren: Im Zuge der „Seekrug“-Schließung kam das gesamte Inventar des Restaurants unter den Hammer, darunter auch besagtes Werk von Anselm. „Dieses große Bild sollte unbedingt auf Langeoog bleiben – und zwar im Kur- und Wellness-Center“, war Katharina Hinrichs‘ Grund, bei der Versteigerung mitzumachen. Die glückliche Bieterin erhielt den Zuschlag, der Umzug des Gemäldes konnte beginnen. Was gar nicht so einfach war: „Das zentnerschwere Bild musste über das Restaurantdach nach ­unten gehievt werden.“ Im KWC wurde das Bild gerahmt und am 17. November vom Strandteam um Jan Heinbockel im Foyer aufgehängt. Die Schenkungsurkunde gab’s gleich dazu: „Damit alles seine Ordnung hat.“ „Die Dünenlandschaft passt ideal in unser Haus und wertet es auf“, dankte Michael Thannberger im Namen des Tourismus-Service Langeoog für die großzügige Gabe. „Und endlich gibt es wieder einen ‚echten Anselm‘ im KWC.“ 1999 hatte der Insel­maler ein Wandbild in der Halle des Therapiebeckens gestaltet, das aber dem feuchtwarmen „Seeklima“ dort zum Opfer gefallen war. Das Gemälde, entgegnete Katharina Hinrichs, sei „ein Dank an das Team für dessen in jeder Hinsicht ausgezeichneten Behandlungen. Hier fühle ich mich richtig heimisch.“ Ihr Wunsch: „Das Bild von Anselm soll hier bleiben und später auch ins neue KWC umziehen.“

Winterzeiten im KWC
Wintersaison im Kur- und Wellness-Center bedeutet angepasste Öffnungs- und Kurstermine. Hier die aktuellen Zeiten (Änderungen vorbehalten): Der Empfang steht montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr zur Verfügung. Anwendungen im Therapiebereich sind montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr möglich, zudem Montag bis Donnerstag von 14 bis 17.30 Uhr und am Freitag von 14 bis 16 Uhr.

lWintertermine für die Aqua-Kurse im KWC
Mag der Winter kalt werden – das Therapiebecken im KWC bleibt mollig warm. Montags, mittwochs und freitags findet dort um 7.30 Uhr die Aqua-Power statt, gefolgt von der Aqua-Fitness um 9 Uhr und dem Bewegungsbad (nur auf Rezept!) um 10.30 Uhr. Ein zusätzlicher Aqua-Fitness-Kurs ist für donnerstags um 10.30 Uhr angesetzt. Das beliebte Aqua-Cycling läuft jeden Dienstag um 7.30 Uhr, Donnerstag um 8.30 Uhr und Freitag um 14.30 Uhr (Termine vorbehaltlich Änderungen).

Aqua-Kurse in den Weihnachtsferien
Ein bisschen Fitnesstraining nach Weihnachten kann nie schaden. Wer damit schon vor Silvester anfängt, braucht auch keine guten Vorsätze fürs neue Jahr mehr. Hier die geplanten täglichen Aqua-Kurse für die Zeit vom 27. bis 30. Dezember 2021 und 3. bis 7. Januar 2022: Aqua-Power um 7.30 Uhr, Aqua-Fitness um 9.00 Uhr sowie Aqua-Cycling um 10.30 und 14.30 Uhr. Als Silvester-Extra im KWC am 31. Dezember locken Aqua-Power um 7.30 Uhr, Aqua-Fitness um 9.00 Uhr und Aqua-Cycling um 10.30 Uhr. So kommt man fit ins neue Jahr. – Anwendungen sind im genannten Zeitraum von 8 bis 17 Uhr möglich, Silvester bis 12.30 Uhr.

Empfehlung: frühzeitig buchen
Achtung – da sie sich großer Beliebtheit erfreuen, sind die Aqua-Kurse und Wellness-Anwendungen stark gebucht. Ratsam ist daher eine Reservierung per E-Mail an kwc@langeoog.de. Das erleichtert die langfristige Planung und hilft Gästen, ihren Wunschtermin zu bekommen. Für Fragen steht das Team am Empfang (Tel. 04972 / 693-215) gern zur Verfügung. Eine weitere Option ist es, sich Schönheit und Wellness nach Hause schicken zu lassen. So sind die Produkte der KWC-eigenen Pflegeserie von „Grüne Mühle“, aber auch die im Haus eingesetzten Erzeugnisse der Dr. Spiller Kosmetik, über die Web-site www.langeoog.de bestellbar: Hier können zudem Gutscheine für Anwendungen im KWC geordert werden. Michael Thannberger: „Die Nachfrage ist groß.“

Quietsche-Enten für guten Zweck
Sie ist stattlich, die Entensammlung von Michael Thannberger. Gut 700 Quietsche-Entchen, von Elvis bis Einstein, kamen in 23 Jahren zusammen, in allen Farben, Größen und Variationen. Auf Beckenrand und Wandregalen stehen sie einträchtig nebeneinander: der Froschkönig und die Queen, Chirurg und Cowgirl, Flieger und Fliegenpilz, Schneemann und Schlumpfinchen, Blumenfrau und Bauarbeiter, Engel, Teufel und der Weihnachtsmann. Als kleine Aufmerksamkeiten hatten KWC-Besucher seit 1998 die Entchen mitgebracht, die allesamt in der Halle des Therapiebeckens ausgestellt wurden. Doch nun heißt es: „Die Wanne ist voll“, wie Michael Thannberger resümiert. Zum Sommer 2022 geht er in den Ruhestand. Bis dahin soll die Sammlung aufgelöst sein. Gegen Spende sind die Entchen im KWC erhältlich. Und wer im Therapiebecken bei ­einem Aqua-Kurs aktiv ist, kann „sein“ Gummitier gleich mitnehmen und seinen Obolus vor dem Heimweg am Empfang entrichten. Der Spendenerlös kommt zu hundert Prozent dem Langeooger Seniorenhus „bliev hier“ zugute: Er soll in die Anschaffung eines sogenannten Snoezelen-Wagens fließen. Das Snoezelen (Sprich: Snuuselen), ist ein multifunktionales therapeutisches Konzept aus den Niederlanden: Harmonisch abgestimmte Reize, wie Klänge und Lichter, lösen ein Gefühl des Wohlbefindens aus. So kann speziell für bettlägerige „bliev hier“-Bewohner eine positive Atmosphäre geschaffen werden. „Machen Sie mit“, hofft Michael Thannberger auf ein breites Echo. „Geben Sie 700 Entchen ein neues Zuhause – für einen guten Zweck.“ l Schließzeiten Vom 17. Januar bis einschließlich 4. Februar 2022 bleibt das ­Erlebnisbad inklusive Saunalandschaft aufgrund von Wartungsarbeiten geschlossen. Da über das Bad auch das KWC-Therapiebecken versorgt wird, bleibt dieses vom 15. Januar bis 6. Februar 2022 ebenfalls geschlossen. Am 7. Februar geht es mit dem Winterprogramm wieder weiter. -köp-