Im November in die Nordsee

Seit 17 Jahren organisiert der Verein Langeooger Allerheiligen-Schwimmer e. V. das Schwimm-Event am 1. November – originelle Verkleidungen gehören dazu 
„Super Mario“ war dabei, ein Scheich, manch einer hatte eine Wette verloren, einige trugen historische Badekleidung und viele kamen in Bikini, Badeanzug und Badehose, um am 17. Allerheiligen-Schwimmen teilzunehmen. Etwa 80 Teilnehmer seien an diesem 1. November zusammengekommen, die für den guten Zweck in die Nordsee eintauchten, schätzt Bernd Spies, Mitbegründer und Vorsitzender des Vereins Langeooger Allerheiligen-Schwimmer e.V.
Treffpunkt war um 10.30 Uhr am Lale-Andersen-Denkmal unterhalb des Wasserturms. Dort begrüßte Bürgermeisterin Heike Horn die Teilnehmer und Zaungäste. Dann wurde – wie es Tradition ist – gemeinsam Lale Andersens bekanntes Lied „Lili Marleen“ gesungen. Interpreten waren die Langeoogerin Katja Agena am Mikrofon und Musiker Lothar Voigt an der Gitarre. Anschließend ging es zum Strandübergang Seekrug/Düne 13.
Bei Sonnenschein und 11 Grad Außentemperatur standen zahlreiche Zuschauer bis hinunter zur Wasserkante Spalier und feuerten die Schwimmer an. Zur Sicherheit der Teilnehmenden war die DLRG Ortsgruppe Langeoog an Land und im Wasser dabei. Nachdem Bernd Spies das Startsignal gab, rannten die Teilnehmenden den Strand hinunter in die auch gerade einmal 11 Grad frische Nordsee.
Wie es ist, bei solch kalten Temperaturen in die Nordsee einzutauchen, beantwortet Olaf Meyer freudestrahlend mit einem zufriedenen „Gut“. Er verbringt seinen Urlaub auf der Insel. „Ich bin extra deswegen gekommen“, sagt er über die Schwimmveranstaltung. Bereits zum vierten Mal sei er dabei. Nachdem er sich zuvor als Koch und Rettungsschwimmer aus der Fernsehserie Baywatch verkleidet hatte, kam er in diesem Jahr als „Super Mario“.
Bei Glühwein, Kakao und Bratwurst konnten sich die Teilnehmenden im Anschluss bei der After-Swim-Party, die unter Beachtung der 2G-Regel stattfand, vor der Tischtennishalle aufwärmen. Die Getränke wurden von Kramps Lütje Laden gespendet. Die Würstchen kamen aus Mannheim. Dort betreibt Philipp Burkhardt eine Metzgerei. In diesem Jahr wurde er zum vierten Mal Deutscher Weißwurstmeister (siehe Artikel „Meisterhafte Würstchen aus Waldhof“ auf Seite ???) und grillte nach dem Bad im Meer für die Teilnehmenden des Allerheiligen-Schwimmens das von ihm gespendete Grillgut.
Schwimmen für den guten Zweck
Auf der Website des Vereins heißt es: „Wir, das sind Menschen, die sich gefunden haben, um jedes Jahr am 1. November für den guten Zweck in der Nordsee schwimmen zu gehen.“ In den vergangenen Jahren konnten dadurch viele Projekte für das Gemeinwohl der Insel unterstützt werden – denn „alles bleibt auf der Insel“, betont Veranstalter Spies. Mit den Spenden konnten bislang schon ein Stromerzeuger für die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr finanziert werden, Übungsgeräte für die Ausbildung der örtlichen DLRG-Gruppe, elektrische Strandrollstühle, eine barrierefreie Umkleidekabine und Panzermatten, die Rollstuhlfahrern den Weg zu den Strandkörben erleichtern. Dieses Mal wird der Erlös der Freiwilligen Feuerwehr zugutekommen, die einen Atemluftkompressor benötigt.
Auf die Idee, an Allerheiligen ein Schwimm-Event zu veranstalten, erzählt Spies, sei man im Oktober 2005 im Hotel Flörke gekommen. So habe ein Gast ihm an der Bar gesagt, noch Ende des Monats schwimmen zu gehen, erinnert sich Spies. Seine Antwort: Im Oktober könne das jeder, aber am 1. November nicht. Zu viert gingen sie damals in die Nordsee. Damit nahm das jährliche Allerheiligen-Schwimmen seinen Anfang. -jeg-
Info zum Verein/Spendenkonto Langeooger Allerheiligen-Schwimmer e.V. 
Ziel des Vereins ist es, Projekte auf der Insel zu fördern, die das Gesundheitswesen und die freiwillige Feuerwehr auf der Insel unterstützen. Der Verein hat 370 Mitglieder – neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Der Jahresbeitrag liegt bei 20,– Euro. Weitere Informationen sind auf der Website www.allerheiligenschwimmer.de zu finden. Spenden können auf folgendes Konto überwiesen werden:
Sparkasse Witmund, IBAN: DE35 2855 0000 0040 0000 10
BIC: BRLADE21LER