Das Original hat 111 Orte – Unnachahmlich: Langeoog

Sie sind bekannt als die etwas anderen Reiseführer, die optisch auffälligen Titel der „111 Orte“-Reihe aus dem Kölner Emons Verlag. Seit 2020 hat auch Langeoog seinen Band: „111 Orte auf Langeoog, die man gesehen haben muss“. Wie gewohnt bei der beliebten und oft kopierten Reihe gibt es pro Ort eine Seite spannenden Hintergrund links zu lesen und rechts dazu ein Bild im ganzseitigen Hochformat. Autorin Petra Wochnik führt unterhaltend und kenntnisreich über die von der Natur so reich beschenkte Insel, erzählt die Geschichten hinter den bekannten Attraktionen und führt an neu zu entdeckende, nicht so bekannte Orte. Selbst für Langeooger ist noch Überraschendes dabei.
Urlauber und Tagesgäste erfahren viel Erhellendes über Land und Leute und können sich ein Bild vom Leben und den Menschen auf dem 20 Quadratkilometer großen Eiland machen. Auf dem finden Naturliebhaber und Ruhesuchende ihr Glück. Doch es gibt noch viel mehr zu entdecken als Strand, Wattenmeer und eine einmalige Tier- und Pflanzenwelt. Sonnenklar wird: Langeoog ist zu jeder Zeit eine Reise wert. „Das Buch ist eine Hommage an Langeoog und macht deutlich, dass es sich um ein ganz besonderes Fleckchen Erde handelt“, schreibt der Verlag.
Petra Wochnik ist der Kopf hinter dem Online-Magazin „Ostfriesland Reloaded“ und Autorin vieler Artikel zur Region für Spiegel Online und andere Magazine. Die Publizis-tin und Halb­ostfriesin liebt  den wilden Westen im Norden: die Weite der Landschaft, den unendlichen Himmel und die Schönheit der Ostfriesischen Inseln. Die Bilder machte Andreas Klesse, vielfach ausgezeichnet für seine Fotografien. In seiner unverwechselbaren Handschrift findet der Jeveraner die Linien, die ungewohnten Perspektiven an einem Ort, der als Urlaubsparadies schon millionenfach abgelichtet wurde. -ut-
Das Lesebuch für Insel-Fans – jetzt zu gewinnen!
Das Buch „111 Orte auf Langeoog, die man gesehen haben muss“ ist schon von Weitem zu erkennen: Orange wie der Sanddorn strahlt das Cover. In der Mitte öffnet sich in kräftigem Pink die Blüte einer Rose. Wie keine andere Pflanze prägt sie das Erscheinungsbild von Langeoog. Obwohl sie hier ursprünglich gar nicht zu Hause ist, fühlt sich die Rosa rugosa ausgesprochen wohl auf der Insel. Sie ist definitiv das botanische Wahrzeichen von Langeoog. Ihre Hagebutten zieren nun im Herbst überall das Inseldorf. Genau um diese Rose auf dem Buchdeckel geht es in unserer Verlosungsaktion. Beantworten Sie einfach die folgende Frage: Die wilde Rose Langeoogs ist unter mehreren Namen bekannt. Einer erinnert an ein Knollengewächs. Welcher? a. Kohlrabi-Rose b. Radieschen-Rose c. Kartoffel-Rose d. Steckrüben-Rose Bitte schicken Sie das Lösungswort an: verlosung@soeker-druck.de oder per Post an: Söker-Druck & Verlag Redaktion „de Utkieker“ Marienkamper Straße 1 26427 Esens Zu gewinnen gibt es drei Bücher von „111 Orte auf Langeoog, die man gesehen haben muss“. Unter den Einsendern der richtigen Antwort werden die Gewinner per Los ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Einsendeschluss der 10. Oktober 2020. Die „Utkieker“-Redaktion drückt allen die Daumen – viel Glück!