Großzügigkeit – kleinkariert war gestern

Kurpastor Clemens Bittlinger stellt im Konzert 
am 16. August in der Inselkirche sein neues Album vor

Clemens Bittlinger entspricht so gar nicht dem, wie man sich gemeinhin einen Pfarrer vorstellt: Der evangelische Theologe und Kommunikationswirt verknüpft seit mehr als drei Jahrzehnten seine Passion, die Musik, als Beauftragter für Mission und Ökumene mit seinem Kirchenamt – und das professionell. Jährlich steht er bei etwa hundert Konzerten auf der Bühne. Die mittlerweile 37 CDs des Liedermachers finden reißenden Absatz und 400.000 verkaufte Tonträger machen ihn zu einem der erfolgreichsten Interpreten seines Genres. Mit seinen Texten legt er gern den Finger in die gesellschaftlichen Wunden. In allen spiegelt sich sein Bekenntnis zum Christentum wider. Längst haben einige Lieder in zum Teil millionenfacher Auflage den Weg ins allgemeine Liedgut der Kirchengemeinden gefunden.
Doch nicht nur die Musik ist eine Leidenschaft von Clemens Bittlinger – auch Langeoog hat es ihm angetan. Und so wird er vom 2. bis 28. August zum nunmehr neunten Mal als evangelischer Kurpastor auf der Insel sein. Auf Langeoog findet er Entspannung und Entschleunigung durch Spaziergänge, Radtouren, Muße zum Lesen und das Zusammensein mit der Familie. „Selbst in der Hochsaison findet sich am Strand immer ein Fleckchen, wo man seine Ruhe hat“, so Bittlinger. Sogar die Arbeit als Kurpastor sei von Urlaubsatmosphäre gekennzeichnet: „Man merkt, dass die Leute sich bewusst Zeit nehmen, über ihr Leben nachzudenken. Die Urlaubergemeinde ist offen für Anregungen“, findet Bittlinger. Und die will er ihr nicht nur während der Gottesdienste am 9. und 23. August geben, sondern auch bei den Abendgedanken am 12. und 14. August.
Natürlich kommt der bekannte Liedermacher nicht umhin, neben seiner seelsorgerischen Tätigkeit, mit der er Inselpastor Christian Neumann während der Urlaubssaison unterstützt, auch Kostproben seines musikalischen Tuns zu geben.
Am 2. August um 19 Uhr und um 20.30 Uhr präsentiert Clemens Bittlinger sein Soloalbum „Bleibe in Verbindung“ in der Insel-    kirche. Danach am 5. August um 16 Uhr gibt er ein Kinder- und Familienkonzert unter dem Motto „Jetzt geht´s los“.

Solo-Konzert am 16. August

Sein Solo-Konzert „Großzügigkeit – kleinkariert war gestern“ bringt er am Sonntag, 16. August in der Inselkirche aufgrund der aktuellen Zugangsregelungen gleich zweimal zu Gehör: Großzügigkeit ist der Schlüssel zu einem freien Leben. Wer alles auf Sparflamme kocht und jede Leistung bis ins Detail aufrechnet, wer nicht mehr in der Lage ist, zu schenken und sich beschenken zu lassen, dem wird das Leben arm und eng. Das muss nicht sein: Das Leben und die Schöpfung laden ein zur Großzügigkeit. Denn Großzügigkeit kann man lernen.
„Öffnet den Kreis weit: Herzlich willkommen, wie schön dass du da bist, komm sei unser Gast. Hier gibt’s keine Fremden, hier gibt es nur Freunde, die du bisher noch nicht getroffen hast.“ Es war ein irischer Hausspruch, der den Liedermacher und Pfarrer Clemens Bittlinger zu diesem Song inspiriert hat. Und wie diese musikalische Einladung sind auch seine Lieder und Konzerte: herzlich, aktuell und offen und immer ganz nah am Puls der Zeit. „Großzügigkeit – kleinkariert war gestern“ vereint nun die beliebtesten Lieder seiner Soloalben „Unerhört“, „Bitte frei machen“ und „HabSeligkeiten“ mit ganz neuen, zum Teil noch nicht veröffentlichten Songs. Dazu gibt es auch ein Buch, das unter dem gleichnamigen Titel im Herder Verlag erschienen ist. Außerdem wird Clemens Bittlinger sein ganz neues Album „Leih mir deine Flügel“ mit im Gepäck haben.
Die Konzerte am Sonntag, 16. August beginnen um 19 Uhr und um 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende zur Unterstützung der Stiftung „Musik auf Langeoog“ gebeten. Konzert-Zugangskarten sind ab Wochenbeginn während der täglichen Öffnung von 10 bis 17 Uhr in der Insel-kirche erhältlich.      -ut-