„Freude am Leben miteinander teilen“

Katholischer Kurseelsorger Hartmut Niehues 
ist langjähriger Insel-Fan – Vortrag am 27. August

Mit Hartmut Niehues (Jahrgang 1971) verstärkt ein langjähriger Langeoog-Fan als Kurseelsorger vom 17. bis 31. August 2020 die katholische Kirchengemeinde. Von Kindesbeinen an ist ihm die Insel vertraut: „Mit meinen Eltern habe ich hier manchen Urlaub verbracht.“ Auch jetzt freut er sich auf abwechslungsreiche Tage.

„Langeoog ist meine Insel fürs Leben“, bekennt der Geistliche, für den Leben und Glauben untrennbar zusammen gehören. ­Daher freue er sich auf die Gottesdienste, Begegnungen und Gespräche: „Ich weiß, dass man auf der Insel besonders gut die Freude am Leben miteinander teilen, sowie Mut und Zuversicht für schwierige Lebenslagen tanken kann.“ Als begeisterter Chorsänger bedauert Niehues, dass dieses Engagement in Corona-Zeiten im Augenblick brachliegen muss. Aus demselben Grund entfällt auf Langeoog auch das beliebte Ablegen des Sport­abzeichens für ihn. Er hofft aber, vielleicht im Strandsport den nötigen körperlichen Ausgleich zu seinem Hobby, dem Lesen, zu finden.

In seiner Heimatstadt Münster lebt Hartmut Niehues im Priesterseminar Borromaeum. Doch sein Horizont geht weit über den norddeutschen Raum hinaus. Dies zeigt ein einjähriger Aufenthalt während seiner Studienzeit als Praktikant in einer Gemeinde der mexikanischen Partnerdiözese Tula / Hidalgo. Seit 1999 ist er Priester des Bistums Münster. Nach drei Jahren als Vikar in Visbek im Oldenburger Land arbeitete er sechs Jahre lang als Jugendpfarrer im Offizialatsbezirk und Präses des BDKJ-Landesverbandes Oldenburg. Anschließend war er Pfarrer und Dechant in Cloppenburg. Seit 2011 ist Niehues ­Leiter des Priesterseminars und Ausbildungsverantwortlicher für die Priester des Bistums Münster. Außerdem zeigt er sich verantwortlich für die Priesterfortbildung im Bistum Münster im Rahmen der regelmäßigen Studienwochen der Weihekurse.

„Kirche – besser ohne Priester?“

Verantwortlich für die Ausbildung junger Priester, steckt Niehues mittendrin in den Diskussionen um das Amt in der katholischen Kirche. Ein Kenner der innerkirchlichen Situation, lädt er für Donnerstag, 27. August zu seinem Vortrag „Kirche – besser ­ohne Priester?“ ein. Das aktuelle Thema bietet Besuchern auch Gelegenheit, mit ihm über Perspektiven der Erneuerung ins ­Gespräch zu kommen. Beginn ist um 20 Uhr im Pfarrheim der katholischen Kirche. -ab-