Judokas trotzen der Corona-Krise

Heini Matzies konzipiert kontaktloses Training im Freien –
Wolfgang Ramm zu Gast auf der Insel
Judo ist ein Kampfsport, der wie kein anderer auf die Nähe der Sportler angewiesen ist. Nichtsdestotrotz gibt es dennoch viele Möglichkeiten, sich mit Judotechniken in Form zu halten, ohne die Abstandsregeln zu missachten. Geradezu mustergültig hat sich das Oberhaupt der Langeooger Judokas, Urgestein Heini Matzies, frühzeitig Gedanken gemacht, wie man unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln die Langeooger Judokids im Training in Corona-Zeiten bei der Stange halten kann.
Das Training und damit auch die Matten wurden kurzerhand aus der Halle auf eine Tartanfläche bei den Sportplätzen verlegt. Darüber hinaus wurde Desinfektionsmittel beschafft, mit dem die Matten nach jeder Trainingseinheit desinfiziert werden. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung hat Heini Matzies ein forderndes, einstündiges Training konzipiert, bei dem sich die Judokids nicht berühren, aber trotzdem ihre Kondition, Koordination, die Fallschule sowie in gewissem Rahmen die Judostandtechniken (Würfe) trainieren können. Letzteres bezeichnet man im Fachjargon als „Tandoku-Renshu“, also das Üben von judospezifischen Bewegungsabläufen ohne Partner. Dies erfordert vom Trainer und von den Schülern ein erhöhtes Maß an Aufmerksamkeit.
Für das Training am 22. Juni lud Heini Matzies zur Unterstützung und als besonderen Gast Wolfgang Ramm aus Leer auf die Insel ein. Er ist sportlicher Leiter der Judo-Wettkampfförderung Ostfriesland, Prüfungsreferent des Judo-Arbeitskreises Ostfriesland und Träger des 5. DAN Judo. Gemeinsam feilten Matzies und Ramm während der Trainingseinheiten am Programm für die Langeooger Judokids, was den Kindern sichtlich viel Spaß bereitet hat.
Der Leeraner war begeistert von der hervorragenden Trainingsarbeit auf der Insel und freut sich schon jetzt auf den hoffentlich bald stattfindenden Einsatz der Langeooger Judokids bei der Wettkampfförderung Ostfriesland auf dem Festland. Dieser Einsatz für die Judokids ist ein gutes Beispiel auch für andere Sportarten auf der Insel und dem Festland. -ut-