„de Flinthörners“ in der „Inselkark“

Benefizkonzert am 15. August 2019 in der Inselkirche

Für den guten Zweck wechseln „de Flinthörners“ von ihrem angestammten Segler, der Bark „Hoffnung“, einmal ins Kirchenschiff: Am Donnerstag, 15. August um 20 Uhr gibt der Langeooger Shantychor ein Benefizkonzert zugunsten der Stiftung „Musik auf Langeoog“. Zweck der 2003 eingerichteten Stiftung ist die Sicherung einer festen Kantorenstelle. Das Publikum darf sich auf Shantys und Seasongs aus dem aktuellen Programm des von Elisabeth „Puppa“ Peters geleiteten Chores freuen, vom „Fass Aquavit“ bis zu „John Brown’s Daughter“. Im Vorfeld habe man bei Pastor Neumann angefragt, ob die Shantys auch kirchenkompatibel seien: „Sie sind es“, berichtet Klaus Kremer vom „Flinthörners“-Vorstand. Da es den Bunten Inselabend nicht mehr gebe, wolle der Chor auf diese Weise seine Verbundenheit mit der Inselkirche und ihrem Kulturangebot zeigen. Man darf sich also auf ein besonderes Konzert freuen. Der Eintritt beträgt 10,– Euro, Karten sind im Vorverkauf erhältlich sowie an der Abendkasse. -ut-