Neues aus dem Kur- und Wellness-Center

Der Juli hat sich mit einem Allzeit-Hitzerekord verabschiedet. Was mag der August bringen? So schön ein sonniger Sommer auch ist: Keinesfalls sollte man sich – Stichwort UV-Strahlung – überfordern. Sondern zwischendurch eine Sonnenpause ein­legen, sprich: eine Anwendung im Kur- und Wellness-Center ­genießen. Denn das vielfältige Angebot der zertifizierten Thalasso-Einrichtung trägt wesentlich dazu bei, Körper und Seele zu regenerieren. „Unser Programm bietet für jeden etwas, um selbst in der heißen Jahreszeit ‚cool‘ zu bleiben“, weiß Michael Thannberger, therapeutischer Leiter des KWC. Mit seinem qualifizierten Team wünscht er allen Gästen und Langeoogern einen unvergesslichen Sommer.

Microkinésitherapie: Impulse zur Selbstheilung

Seit Juli findet ein neues therapeutisches Angebot seine Anhänger im Kur- und Wellness-Center: die Microkinésitherapie, eine in Frankreich entwickelte Therapief-orm. Sie kann dem Körper helfen, gespeicherte Traumen der Vergangenheit oder Gegenwart zu beseitigen, die ihn am Genesungsvorgang hindern.
„Dazu aktiviert man die Selbst-heilungskräfte des Körpers, indem man ihn daran erinnert, seine ‚nicht gemachten Hausaufgaben‘ zu erledigen“, klärt Anne-Karin Schmidt auf, die als Micro-kinésitherapeutin das KWC-Team erweitert. Geboren in Emden und aufgewachsen in Aurich, ist die Physiotherapeutin und Heilpraktikerin vertraut mit Land und Leuten an der Küste. Zunächst vorwiegend in Wilhelmshaven und Aurich in verschiedenen Praxen und im Krankenhaus tätig, lebt und arbeitet Anne-Karin Schmidt seit 15 Jahren in Berlin, wo sie mit eigener Praxis selbstständig ist. Neben der Microkinésitherapie qualifizierte sie sich zusätzlich in Bereichen wie Lymphdrainage und manueller Therapie.
„Mithilfe der Microkinésitherapie können sämtliche Traumen erfasst werden, mechanische und seelische – etwa nach einer Operation, einem Unfall oder schweren Verlust. Aber auch toxische Traumen, wie sie zum Beispiel durch Viren, Bakterien, Impfungen oder Chemotherapie ausgelöst werden können“, erläutert Anne-Karin Schmidt den Hintergrund. „Bis sich etwas manifestiert, kann es Jahre dauern, da der Körper immer versucht auszugleichen.“ Die Microkinésitherapie betrachtet und behandelt solche Fälle ganzheitlich, gleichsam als „Homöopathie mit den Händen“.
Traumatische Erlebnisse können als Erinnerungen in Muskeln gespeichert werden: „Viele Muskeln sind untereinander verbunden. Knickt man zum Beispiel mit dem Fuß um, kann dies zu Schmerzen am Halswirbel führen. Diese werden dann behandelt, aber meist vergeblich, weil das Trauma tiefer sitzt, nämlich am Fuß“, nennt die Therapeutin ein Beispiel.
Und so verläuft die Behandlung: „Nach einem Eingangs­gespräch, in dem wir die Gründe Ihres Kommens betrachten, ­legen Sie sich auf eine Bank“, erklärt die Microkinésitherapeutin, die den unter einer Decke liegenden Körper durch die Kleidung ­abtastet, um vorhandene Blockaden zu erfassen. Dann gibt sie ­Impulse, die die jeweiligen Zonen ermuntern, die bestehende Blockade zu lösen. „Diese feinen Impulse aktivieren die Selbstheilung.“ Empfehlenswert sind je nach Beschwerden ein bis drei Behandlungen. Nähere Infos und Anmeldung am Empfang des Kur- und Wellness-Centers.

Wellness-Empfehlungen des Monats
„Padabhyanga“ und „Strandgut“

Wenn wir im heißen Sommer unterwegs sind, belastet das die Füße besonders. Daher empfiehlt das KWC-Team für den ­August die „Padabhyanga“. Die wohltuende Fußmassage aus dem Ayurveda-Programm fördert die Tiefenentspannung und kann helfen, den Organismus bei innerer Erschöpfung zu stärken. Während der sanften, nachhaltig wirkenden Anwendung werden Unterschenkel und Knie mitbehandelt. „Die Massage regt Organe und Energiefluss an, was helfen kann, Selbstheilungsprozesse in Gang zu setzen“, erklärt Michael Thannberger. Auch Taubheitsgefühl in den Füßen oder vegetative Störungen können günstig beeinflusst werden. Im August ist die Padabhyanga-Massage für 32,– Euro (statt 36,– Euro) erhältlich.
Die zweite Empfehlung für den Aktionsmonat lautet „Strandgut“, als sommerliche Erfrischung für die anspruchsvolle Haut. Denn manchmal darf es etwas Besonderes sein: „Unser ‚Strandgut‘ ist das Geheimrezept für einen anhaltend frischen und jugendlichen Teint. Hochdosierte Wirkstoffkombinationen festigen und straffen die Hautstruktur“, beschreibt Kosmetikerin Chiara Lengdobler die Wirkung. „Fältchen werden sichtbar aufgepols­tert und geglättet.“ Zur Anwendung kommen die hochwertigen Produkte der Dr. Spiller Kosmetik. „Strandgut“ verwöhnt die Haut im August für 94,– Euro (statt 98,– Euro). -köp-