„Einfach ausprobieren!“

Kurkantor Hermann Wilhelmi lädt zu den Proben des SpontanChors ein –
Crossover-Konzert am 28. Juli in der Inselkirche

Zum wiederholten Mal ist der Oberstudienrat Hermann Wilhelmi aus dem hessischen Laubach als Kurkantor auf Langeoog und damit als Urlaubsvertretung für Inselkantorin Noémi Roh-loff für die musikalische Untermalung der Gottesdienste und Andachten der evangelischen Inselkirchengemeinde zuständig.
Als passionierter Chormusiker lädt der Organist und Dozent des Hessischen Sängerbundes und Chorleiter mehrerer Chöre sangesfreudige Urlauber und Einheimische am Samstag, 13. Juli um 20 Uhr ins „Beiboot“ zu einer „SpontanChor-Probe“ für den Predigtgottesdienst am darauffolgenden Sonntag ein.
Und wie schon in den Vorjahren übernimmt Hermann Wilhelmi die musikalische Leitung bei den Proben für das SpontanChorProjekt mit Liedermacher und Kurpastor Clemes Bittlinger am Sonntag, 21. Juli, das um 20 Uhr in der Inselkirche präsentiert wird. Geprobt wird am 19. und 20. Juli jeweils ab 20 Uhr im „Beiboot“.
Instrumental-musikalische Einstimmungen auf den Tag gibt der Preisträger des Orgelwettbewerbs der EKHN von 2014 am 9. und 16. Juli jeweils um 11 Uhr während der „OrgelMomente“ in der Inselkirche.
Für Hermann Wilhelmi sind das Orgelspiel wie auch die Tätigkeit als Chorleiter ein schönes Hobby neben seiner Tätigkeit als Musiklehrer in Gießen: „Wir singen und musizieren viel, in meinem Chor singen achtzig bis 120 Kinder, weitere sieben Chöre von fünf Vereinen an vier Abenden stehen unter meiner Leitung.
Ich mag vielseitige Tätigkeiten und spiele neben Bach und Mendelssohn auch Jazz, Rock und Pop auf der Orgel und begleite Instrumentalisten und Sänger. Sonst spiele ich in Konzerten, für A-Kantoren oder auch auf Dorf-Orgeln“, fasst der umtriebige Kurkantor sein musikalisches Schaffen zusammen. Auch auf Langeoog will der 57-Jährige sein Publikum und Freizeitsänger für die Musik begeistern: „Auf die Spontan-Kantorei freue ich mich jedes Jahr neu, das ist immer spannend, wer so alles kommt“, sagt er und rät zum Besuch der Chorproben im Beiboot: „Einfach ausprobieren!“

Crossover-Konzert: Musik für Violine und Orgel

„Da ist für jeden Geschmack etwas dabei“, ist sich Hermann Wilhelmi sicher, wenn er über das Crossover-Konzert für Violine und Orgel spricht, das er am 28. Juli gemeinsam mit der Violinis­tin Friederike Bruhn – Diplom-Musikpädagogin aus Ammersbek und seit 2015 Konzertmeisterin des Hamburger Haydn-Orches-ters – in der Inselkirche geben wird: „Violinmusik mit schmach- tender Romantik wie „Salut d’amour“ von Elgar oder der Sicilienne von Gabriel Fauré, ergänzt von fröhlichem Irish Folk, eröffnet mit edlem Barock von Bach für Violine solo wird umrahmt von der Orgel: Bachs großes und spielfreu-diges Präludium und Fuge a-moll BWV 543 wechselt mit Frauenpower der Jubilarin Clara Schumann in einer eigenen Bearbeitung im Kontrast mit einem der schwärmerischsten, virtu-osen Violinsonatensätze Robert Schumanns. Der große Klang der Kathedralen lebt auf mit César Francks Choral Nr.3 a-moll und der Toccata F-Dur von Charles Marie Widor aus der 5. Orgelsinfonie“, fasst er begeistert das Programm zusammen.
Das Crossover-Konzert am Sonntag, 28. Juli in der Inselkirche beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende für die Stiftung „Musik auf Langeoog“ gebeten. -sbo-