Himmlische Gitarrenklänge

Konzert mit dem „FineArts“-Gitarrenduo am 22. Juli in der katholischen Kirche St. Nikolaus

Das Gitarrenduo „FineArts“ mit den Konzert-Gitarristen Tobias Metzmacher (Münster) und Thomas Schettki (Gelsenkirchen) entführt in seinem aktuellen Programm die Zuhörer nach Spanien. Mit Werken von Isaac Albéniz, Enrique Granados und Manuel de Falla werden die wichtigsten Meister der spanischen Romantik zu Gehör gebracht. Weiter geht es dann ins 20. Jahrhundert. Die beiden Musiker betonen, dass es sich bei den modernen Werken um „klingende Musik handelt“. Sie schlagen hier ein Crossover zum Jazz und Pop: Werke aus Südamerika, eine eigene Bearbeitung eines Stückes von Ralph Tow­ner, ein Werk Chelso Machados aus Brasilien sowie des Kubaners Leo Brouwer, der Songs von den Beatles in seine eigene Tonsprache für zwei Gitarren überführt hat. Die Idee zur Gründung eines festen Gitarrenduos mit Thomas Schettki kam Tobias Metzmacher 20 Jahre nach dem gemeinsamen Studium an der Musikhochschule in Münster. Schnell stellten beide fest, dass es im Hinblick auf die Auffassung zur Gitarre und zur Musik große Übereinstimmung gab. Von Anfang an stand das „miteinander Musizieren“ im Vordergrund. Nach erfolg- reichem Hochschulabschluss konzertierte Tobias Metzmacher sol­is­tisch sowie in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen deutschlandweit als auch im Ausland. Thomas Schettki hatte die Gitarre zunächst als Folkinstrument für sich entdeckt. Später aber faszinierten ihn die Klangschönheit und Klangvielfalt der klassischen Gitarre so sehr, dass er ein Musikhochschulstudium an der Folkwang-Hochschule Essen und der Hochschule für Musik Detmold/Münster absolvierte. Am Montag, 22. Juli, gastiert das Duo „FineArts“ mit dem Konzert „Himmlische Gitarrenklänge“ in der kath. Kirche St. Nikolaus. Beginn ist um 20 Uhr, Eintritt 15,– Euro, erm. 10,– Euro, Karten an der Abendkasse.