Musik und Texte mit Tiefgang

Kurpastor Clemens Bittlinger stellt im Konzert sein neues Album vor

Clemens Bittlinger entspricht so gar nicht der landläufigen Vorstellung von einem Pfarrer: Der evangelische Theologe und Kommunikationswirt verknüpft seit rund 30 Jahren seine Passion, die Musik, als Beauftragter für Mission und Ökumene mit seinem Kirchenamt – und das professionell. Jährlich steht er bei etwa hundert Konzerten auf der Bühne. Die CDs des Liedermachers finden reißenden Absatz. Mehr als 300.000 verkaufte Tonträger machen ihn zu einem der erfolgreichsten Interpreten seines Genres. Mit seinen Texten legt er gern den Finger in die gesellschaftlichen Wunden. In allen spiegelt sich sein Bekenntnis zum Christentum wider.
Doch nicht nur die Musik ist eine Leidenschaft von Clemens Bittlinger – auch Langeoog hat es ihm angetan. Und so wird er vom 4. bis 25. Juli zum nunmehr achten Mal als evangelischer Kurpastor auf der Insel sein. „Langeoog entspannt. Man bewegt sich zu Fuß, per Rad oder mit dem Pferd und findet selbst zu hoch frequentierten Urlaubszeiten immer ein Fleckchen am Strand, wo man seine Ruhe hat. Ich habe Muße zu lesen, ins Kino zu gehen und mit der Familie zusammen zu sein. Und es gibt viele kulinarische Köstlichkeiten – die leider gar nicht gut sind für meine Figur“, verrät er die Gründe dafür.
Selbst die Arbeit als Kurpastor sei von Urlaubsatmosphäre gekennzeichnet: „Man merkt, dass die Leute sich bewusst Zeit nehmen, über ihr Leben nachzudenken. Die Urlaubergemeinde ist offen für Anregungen“, so Bittlinger. Und die will er ihr nicht nur während der Gottesdienste am 7., 14. und 21. Juli geben, sondern auch bei den Proben und dem Auftritt eines Spontanchores. „Jedes Jahr kommen zwischen 20 bis 30 Urlauber zusammen und üben unter der Leitung von Kurkantor Hermann Wilhelmi Lieder für ein gemeinsames Konzertprojekt.“ Das kommt am 21. Juli ab 20 Uhr in der Inselkirche zur Aufführung und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Ich-bin-Worte Jesu“.
Neben einem Kinder- und Familienkonzert am 17. Juli wird Clemens Bittlinger einen weiteren Auftritt haben. Am 7. Juli stellt er ab 20 Uhr sein neues Album „Bleibe in Verbindung“ vor. „Das ist mein bislang bestes Soloalbum“, ist der Liedermacher überzeugt. „In einem der 14 neuen Stücke habe ich mir beispielsweise erlaubt, einen neuen Text auf die Nationalhymne zu schreiben. Und weil ich in meinen Liedern so viel zu sagen habe, habe ich auch gleich noch bei einem Ausflug zum Poetry Slam ein 200 Seiten starkes Buch dazu geschrieben. Daraus werde ich während des Konzertes auch auszugsweise lesen.“    -sbo-