Fest der Retter – groß am Hafen

Abwechslungsreicher „Tag der Seenotretter“ am 28. Juli 

Nach der überwältigenden Resonanz 2018 wird auch der diesjährige „Tag der Seenotretter“ der DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) am Sonntag, 28. Juli 2019 ganz groß am Langeooger Hafen begangen. Beteiligt sind zahlreiche Institutionen und Personen von der Insel, aber auch vom Festland. Los geht es um 11 Uhr mit einem ökumenischen Freiluftgottesdienst am DGzRS-Anleger. Anschließend weitet sich der Aktionstag bis 18 Uhr zu einem „Tag der Retter“ aus: Rettungsfahrzeuge zu Wasser, zu Lande und in der Luft zeigen hier vollen Einsatz.

Gegen 14 Uhr demonstriert der Mittelhessische Rettungsdienst in einer Simulation einen Krankentransport ans Festland. Um 14.30 Uhr beginnt vor der Südmole eine große Schauübung der Seenotretter. Beteiligt sind das Langeooger DGzRS-Boot „Secretarius“ und der Seenotkreuzer „Eugen“ von Norderney. Unter anderem wird die „Secretarius“ die „MS Flinthörn“ abschleppen. Als Passagiere des Fahrgastschiffs können Interessierte die Übung von Bord aus live verfolgen; ein Teil des Fahrpreises geht als Spende an die Seenotretter.

Die DGzRS-Schiffe können beim anschließenden „Open Ship“ im Hafen besichtigt werden. An Land darf man den Rettungs­wagen des MKT und die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Langeoog bestaunen. Zudem wird ein Hubschrauber der Wiking Helikopter Service GmbH aus Sande erwartet, der eine Winsch­übung vorführt. Geplant ist überdies eine gemeinsame Rettungsübung der DLRG-Ortsgruppe mit der Feuerwehr.

Den Tag über lockt ein buntes Aktionsprogramm zum Hafen: So stellt der Infowagen der DGzRS die Arbeit der Seenotretter vor, während Brandschutz-Experte Kim David Ihnen über maritime Rettungsmittel informiert. Aktionen der Langeooger Serviceclubs sind ebenfalls angedacht. Weitere Programmpunkte sind in Vorbereitung, hier bitte die aktuellen Aushänge beachten. Fürs leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt. Das Organisations-team des Hafenfestes zum „Tag der Seenotretter“ freut sich auf möglichst viele Besucher. -köp-