„Dancing Pipes“

Crossover-Orgelimprovisationskonzert mit Joachim Thoms am 30. Juni in der Inselkirche

Kirchenmusikalische Klänge der besonderen Art erwarten die Konzertbesucher am 30. Juni in der Inselkirche Langeoog:   Crossover-Organist und Entertainer Joachim Thoms sorgt im Rahmen des Gemeindefestes mit einem Orgelimprovisationskonzert für den musikalischen Abschluss.
In seiner Darbietung wird er, wie schon in den vergangenen Jahren, die Orgel mit Pedal- und Tastenakrobatik „zum Tanzen“ bringen. Viele seiner Zuhörer wünschten, Thoms solle in seinen Konzerten mehr singen. Dieser Facette seiner Auftritte wird er sich in diesem Programm weiter annähern. Jedes Stück wird natürlich trotzdem ein fulminantes Orgelwerk, bereichert durch einige Gesangssoli und andere Überraschungen. Zu hören sind Stücke aus der frühen Jazzzeit von „Bei mir bist du scheen“ über den Rockklassiker „The Final Countdown“ von Europe bis hin zum berühmten Klassikstück „Libertango“ von Astor Piazolla.

Joachim Thoms lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Berlin. Von 1982 bis 1987 studierte er Kirchenmusik in Görlitz. Seine Improvisationstechnik vervollkommnete er am Kirchenmusikalischen Institut der Universität Greifswald. Er war Privatschüler des Konzertorganisten Erich Piasetzki und des Komponisten Hans Peter Jannoch. Im Rahmen seiner Arbeit als Kirchenmusiker an der kath. Pfarrkirche St. Josef in Berlin Weißensee realisiert er regelmäßig Aufführungen oratorischer Werke wie Bach’s Johannespassion, der Messias oder das Mozart­requiem. Joachim Thoms konzertiert neben seinen Orgelimprovisationen auch in verschiedenen Besetzungen mit dem Ensemble „Compagnia dell’arte“. – Das Konzert in der Inselkirche beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Spende für die Stiftung „Musik auf Langeoog“ erbeten.   -ut-