Sportler und Sonne strahlten um die Wette

Langeooger Osterlauf am 21. April mit Rekordbeteiligung
218-1
Am Ostersonntag, 21. April fand der Langeooger Osterlauf statt. Insgesamt vier Events für alle Generationen standen dabei auf dem Feiertagsprogramm. Urlaubs- und Tagesgäste sowie Insulaner beteiligten sich sportlich als Läufer und Walker. Bereits zum vierten Mal in Folge steigerten sich, seit Wiederaufnahme der Laufserie 2016, die Teilnehmerzahlen. Erstmals am Ostersonntag, statt wie sonst Ostermontag, folgten rekordverdächtige 527 Aktive der Einladung – 211 Sportler mehr als im Vorjahr. Den gesamten Tag über genossen die Läufer, Nordic Walker und Walker beste Laufbedingungen. Von angenehmen Temperaturen und Sonnenschein ließen sich außerdem viele spontane Nachmelder zu 218-2einem Tagesbesuch mit Teilnahme motivieren. Bei den Bambini (400 Meter) liefen 53 Nachwuchsflitzer einmal um den gut mit Zuschauern gefüllten Platz vor dem Haus der Insel herum ins Ziel. Zum Jugend-Lauf über 1.000 Meter gingen 114 Teilnehmer an den Start, bevor die gemeinsame Urkundenvergabe für Bambini und Jugendliche erfolgte. Eine Medaille zur Erinnerung bekam jeder Teilnehmer umgehängt.

Gleichzeitig auf die Strecke …
ging es nach dem Startschuss, den Bürgermeister Uwe Garrels nach kurzer Begrüßung um 15.30 Uhr abfeuerte, dann für den Hasen-Lauf (5.000 Meter, 209 Aktive) und Osterlauf (10.000 ­Meter, 182 Aktive). Die fünf Kilometer lange Rundstrecke hatten die Hasenläufer einmal zu laufen, während sich die Osterläufer noch eine weitere Runde gönnen durften. Abwechslungsreiche Eindrücke boten sich beim Lauf durch den Ort ebenso wie tolle Ausblicke von der Höhenpromenade durch die Dünen zum Strand und weit auf die Nordsee. Damit gab der Osterlauf einen erfolgreichen Auftakt zur dreiteiligen Serie „Langeoog läuft“. Nach dem Laufevent vom Ostersonntag stehen die Termine für den Abendlauf am 18. Juli (Sommerferien) und für den Sanddornlauf am 21. September bereits fest. Anmeldungen für beide Events können schon jetzt über www.langeoog-läuft.de vorgenommen werden. Die EWE als Sponsor und der Tourismus-Service Langeoog als Kooperationspartner sowie lokale Partner unterstützen den sportlichen Träger TSV Langeoog und den Veranstalter Agentur iventos.

Erste im Hasen-Lauf
Annika Niederau (Aacher TG) lief als schnellste Frau nach 19:18 Minuten ins Ziel. Sie hatte 57 Sekunden Vorsprung auf die Zweite Malina Hillmer (20:15 min., LF Ehberg 02), die 2018 schon auf den zweiten Platz über 10.000 Meter lief. Den dritten Platz der Damen konnte Annemone Munzel (20:53 min., laufendfit ­Oldenburg) für sich behaupten. Bei den Herren nahm Jan ­Ammerwerth (18:14 min.) den Spitzenplatz auf dem Treppchen ein. 31 Sekunden nach ihm folgte Frank Kupper (18:45 min., Post SV Buxtehude) als Zweiter vor Andreas Zoll (18:58 min., laufendfit Oldenburg).

Erste im Osterlauf
Mit Franziska Espeter (TV Laaspke, 37:26 min.) und Timo Böhl (Team TVE Nepthen, 32:55 min.) liefen die ersten Sieger der Damen und Herren ein, die mit ihren tollen Zeiten die Siegerzeiten der Vorjahre weiter verbesserten. Susanne Straten (Marathon Ibbenbüren, 41:09 min.) und Carsten Niederberger (EWE LÄUFT, 36:53 min.) als jeweilige/r Zweitplatzierte/r konnten beide gute Zeiten laufen, mussten den überragenden Ersten allerdings den Vorrang lassen. Über den dritten Platz freuten sich Marianne Schlichtmann (Down-Syndrom Marathonstaffel Team 21, 44:18 min.) und Stefan Nogly (38:13 min.) aus Köln. -ut/köp-