Eine musikalische Weltreise

Internationale Gitarrenmusik mit Heike Matthiesen am 28. April in der Inselkirche

126Am Sonntag, den 28. April gastiert mit Heike Matthiesen (Frankfurt/Main) ein gern gesehener Gast zum wiederholten Male in der Inselkirche Langeoog. Dieses Jahr spielt die international renommierte Gitarristin ein speziell für Langeoog zusammengestelltes Programm mit klassischer Musik aus Südamerika, Skandinavien, Indien und Spanien. Los geht es um 20 Uhr. Heike Matthiesen wird, wie gewohnt, mit kurzen, charmanten Moderationen durch das Programm führen und auf diese Weise ihr Publikum mit auf die Reise nehmen. Ihr Werdegang ist in der Klassikszene einzigartig: Als Kind einer Opernfamilie erhielt sie schon in frühester Kindheit Klavierunterricht, wechselte erst mit 18 Jahren zur Gitarre und begann bereits ein Jahr später das Studium an der Frankfurter Musikhochschule. Weitere zwei Jahre später spielte sie dann im Opernorchester Frankfurt und wurde zu einer gefragten Kammermusikerin, die in Rheinland-Pfalz häufig in Konzerten der Villa Musica Mainz zu hören ist. Nach ihrem Diplom wurde sie Meisterschülerin von Pepe Romero, der ihr den Weg zur Wandlung in eine Weltklasse-Solistin öffnete. Heike Matthiesen konzertierte in über 30 Ländern, hat inzwischen vier Solo-CDs veröffentlicht und verzeichnet mehr als zwei Millionen Klicks auf Youtube. Die deutsche Presse lobt immer wieder ihre Virtuosität und bestätigt ihr „Musik mit Charme und Humor, Esprit und Fingerfertigkeit“ sowie „ein Gitarrenspiel zum Niederknien“. -ut-