Rhythmen und Magie echter Folkmusik

Konzertabend mit der Seldom Sober Company am 18. Oktober im „Haus der Insel“

707Die Seldom Sober Company bietet einen spannenden Cocktail aus Konzert, Comedy und einem Hauch von Rock’n’Roll. Die Konzerte machen einfach Spaß, das behaupten jedenfalls nicht nur eingefleischte Fans irischer und schottischer Musik. Wenn diese Band auf der Bühne steht, hält es keinen lange ruhig auf den Sitzen. Überall wippt, zuckt, klatscht und schunkelt es und nach wenigen Liedern machen alle mit, egal ob sie gerade 16 oder 60 sind. Die Seldom Sober Company kriegt sie alle. Gespielt werden ausschließlich Favoriten der umtriebigen Live-Band und ihrer stets wachsenden Fangemeinde. Songs von „Jolly Beggarman“ bis „Step it out Mary“, vom kraftvollen Auftakt „Merrily kissed the Quakers Wife“ bis zum lyrischen „Tramps und Hawkers“. Die vier Musiker schwingen sich mit Banjo, Violine, Dudelsack, Klavier, Bass und Gesang über sattes irisches Grün, stampfen trotzig auf, berichten von Liebesfreud’ und Liebesleid. Dazwischen fügen sich eigene Kompositionen, wie zum Beispiel „Why have you come“ und „Yeeha“ har­monisch ein. Dargeboten werden ausgefeilte Arrangements, die direkt vom Ohr ins Herz gehen und wie sie irischer/schottischer nicht sein könnten. Jede Sequenz ist handgemacht, das Zusammenspiel perfekt, klassische Akzente sind punktgenau gesetzt – die Freude am gemeinsamen Musizieren schwingt ständig und unüberhörbar mit. Seldom Sober (=selten nüchtern) heißt in diesem Falle: berauscht an Klängen, Rhythmen und der Magie echter Folkmusik. Am Donnerstag, 18. Oktober, präsentiert sich die Seldom Sober Company mit einem Konzert im „Haus der Insel“, Beginn 20 Uhr. Kartenvorverkauf an der Tourist-Info/Rathaus oder Ticket-On­line-Buchung www.langeoog.de. Karten Erwachsene 18,– Euro, Kinder (6 – 15 J.) 10,– Euro, Restkarten zzgl. 2,– Euro an der Abendkasse. -ut-