Happy Birthday, Café Leiß!

60 Lenze Café Leiß: Feier mit Livemusik am 22. August

540-160 Jahre und jede Menge Power: Am Mittwoch, 22. August steigt die Jubiläumsparty im Café Leiß. 1958 von Heinrich Leiß eröffnet und 1988 von Birgit Kolb-Binder und Josef Binder übernommen, hat sich das lebendige Café an der Barkhausenstraße immer wieder neu erfunden und ist inzwischen auch überregional bekannt (siehe Artikel im Juli-„Utkieker“). Los geht’s ab 18.00 Uhr mit Livemusik und „Eisberg“: Das beliebte Duo540-2 „Steve & Gerrit“, quasi die Leiß-Houseband, heizt dem Publikum bis in die Nacht rhythmisch ein, während der legendäre „Eisberg“ (dazu gleich mehr) für Abkühlung sorgt. Über die Übergabe einer Spende darf sich zudem die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Langeoog freuen: Aus Anlass des Eröffnungstages vor 60 Jahren stiftet das Café Leiß zehn Prozent seines am 4. Juli erzielten Umsatzes. „Als Heinrich Leiß im Juli 1958 das Café eröffnete, haben die Leute geunkt: ‚Dat is ‘n dodgeboren Kind’ (das ist ein totgeborenes Kind) – und sich gründlich geirrt“, blättert Betriebsleiter Thomas Zander in der Hauschronik. Teil des Erfolgsgeheimnisses ist mit Sicherheit der „Eisberg“, ein „hochgeistiger“ Cocktail, der es in sich hat. Initiiert wurde er seinerzeit von Leiß’ Ehefrau, Dr. Gerta Leiß-Petitjean, die das Kultgetränk Anfang der 70er Jahre in einer Illustrierten entdeckt hatte. Das Rezept ist ein Familiengeheimnis, verraten sei aber: Als fruchtige Einlage kommen Mandarinen und mindestens sechs Kirschen ins Glas. Ein wichtiger alkoholischer Bestandteil ist Danziger Goldwasser, ein klarer Likör mit echten Blattgold­krümeln. Die machen den Cocktail zu einem buchstäblich hochkarätigen Getränk. Wohl bekomm’s und – Happy Birthday, Café Leiß. -köp-