Sport-Notizen aus den verschiedenen Sparten des TSV Langeoog

Zweiter beim Insel-Cup
722-1Strahlende Gesichter, auch wenn es nicht ganz geklappt hat: Der TSV Langeoog wurde Zweiter beim 18. „Fußballcup der sieben Ostfriesischen Inseln“. Der, man darf schon sagen, Traditions-Cup fand am Samstag, 15. September auf Wangerooge statt. Mannschaften aller Eilande waren vertreten und so konnte der gastgebende TuS Wangerooge um 12.00 Uhr das Altherrenturnier starten. Gespielt wurde „Jeder gegen jeden“ mit sechs Feldspielern plus Torwart pro Team, ein Spiel dauerte zwei mal sieben Minuten mit Seitenwechsel. Der Wangerooger Schiedsrichter Hassan Heinken, der alle Spiele pfiff, hatte das Turnier durchweg im Griff. „Ganz großer Sport!“, jubelten nach dem Turnier die Schniederdamm-Löwen, die zunächst schwer ins Spiel fanden. „Erst ab dem dritten Match konnten wir unser gefürchtetes Kurzpassspiel aufziehen“, berichtet TSV-Fußball-Obmann Thomas Pree. 722-2Mit vier Siegen, einem Remis und einer Niederlage wurden die Kicker von der „Insel fürs Leben“ bei 13 Punkten und einem Torverhältnis von 8:6 sehr guter Cup-Zweiter. Erklärtes Ziel war es gewesen, das „Wanderpaddel“ als Trophäe nach Langeoog zu holen. Doch Titelverteidiger Borkum setzte sich, mit 16 Punkten (15:2), erneut durch und behielt die sperrige Siegestrophäe. Auf Rang drei kam Baltrum mit 11 Punkten (7:2). Als vollendeter Gastgeber begnügte sich der TuS Wangerooge, der dieses Jahr seinen 70. Geburtstag feierte, mit dem letzten Platz. Die weiteren Platzierungen: 4. Norderney, 5. 722-4Spiekeroog und 6. Juist. Die Siegerehrung erfolgte abends in der „Dünenhalle“. Nach den siegreichen Mannschaften wurde als bester Torwart der Wanger­ooger Holger Spitzer ausgezeichnet. Der 1. Vorsitzende des TSV Langeoog, Heiko „Paddy“ Recker, war mit seinen 70 Jahren der älteste Aktive auf dem Fußballfeld. Auf der Siegerehrung wurde er mit einem Sonderpokal und stehenden Ovationen gewürdigt. „Wichtig bei dem Turnier ist, dass Alt und Jung zusammen Spaß haben“, erwiderte der also Geehrte bewegt. „Es war ein harmonisches Miteinander“, lobten die TSV-ler das diesjährige Turnier. „Und ein schönes Erlebnis, die Spieler der anderen Inseln wiederzutreffen, darunter auch Weggefährten, die von Anbeginn dabei sind.“ Vor 17 Jahren, im Herbst 2001 war auf Juist der Inselcup ins Leben gerufen worden, in kleinem Rahmen mit drei Mannschaften. Zu den heute noch aktiven Spielern der ersten Stunde zählten unter anderem die Langeooger „Paddy“ Recker, Thomas Pree und Karsten Luplow sowie der Juister Teamchef 722-3Jens Ahrens. Auch logistisch lief für den TSV alles glatt: „Die An- und Abreise hat dank ‚unseres‘ Piloten Holger Schwede hervorragend geklappt“, befand das Team. Das nächste Turnier ist schon festgezurrt: Der 19. Insel-Cup wird am 14. September 2019 auf Norderney ausgespielt.

Freundschaftsspiel mit Rhauderfehn
Bis zum nächsten Insel-Cup brauchen die TSV-Kicker indes nicht zu warten: Vom 5. bis 7. Oktober 2018 verbringt das Altherrenteam des SC Rhauderfehn ein Erlebniswochenende auf Langeoog. In diesem Zuge ist für Samstag, 6. Oktober ein Freundschaftsspiel eingeplant. Das Match wird um 15.00 Uhr angepfiffen; Fußballfans sind herzlich eingeladen, das Team ihrer Wahl anzufeuern. Der Eintritt ist frei, eine kleine Spende für den TSV aber willkommen. Gemeinschaftlich wird das Sport­ereignis anschließend in einem geselligen Beisammensein ausklingen.

Fußball-Camps im Oktober
Letzter Aufruf für 2018: In den Herbstferien bietet die Fußballschule Langeoog noch Restplätze an. Mitmachen können ballbegeisterte Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 14 Jahren. Anbieter ist die Agentur Iventos, die auch den Langeooger Strandsport organisiert, in Zusammenarbeit mit TSV und Tourismus-Service Langeoog. Trainiert wird dienstags bis freitags von 10.00 bis 13.00 Uhr auf dem TSV-Sportplatz: Ballannahme, Pass-Spiel und Geschicklichkeit, Dribbling, Torschuss und Elfmeter stehen auf dem Plan. Gefördert wird zudem der Teamgeist. Das Vier-Tage-Paket für 90,– Euro umfasst das qualifizierte Training, gesunde Obst­snacks samt Getränken, plus Teilnahmeurkunde und Langeoog-Shirt. Familien sparen mit dem Geschwisterticket für 170,– Euro bei zwei gleichzeitigen Anmeldungen. Nähere Infos und Buchungen auf www.fussballschule-langeoog.de im Internet, Spontankicker melden sich einfach vor Ort an der Tourist-Info im Rathaus an. Die Termine: Das erste Camp findet vom 2. bis 5. Oktober statt, das zweite vom 16. bis 19. Oktober. 2019 geht es weiter: Den Auftakt macht das Oster-Feriencamp vom 16. bis 19. April. Tipp vom Weihnachtsmann: Wäre ein Gutschein für die Langeooger Fußballschule nicht eine sportliche Geschenkidee? -köp-