Ofenfrische Produkte kommen gut an

„Remmers Backstube auf Langeoog KG“ präsentiert sich am 19. Juli mit einem Tag der offenen Tür

425-1Die „Remmers Backstube auf Langeoog KG“ steht nicht nur für hochwertige Produkte, sondern präsentiert sich auch transparent. Zum einen verwendet Jannes Remmers eine Vielzahl an regionalen Produkten und verzichtet zudem auf Fertigmischungen. Zum anderen können Kunden, die den Laden am Schniederdamm betreten, auch in die dort befindliche Produktion blicken. „Wir haben nichts zu verbergen und möchten außerdem zeigen, wie wir tagtäglich unsere Produkte herstellen“, so der Bäckermeister. Dabei kann man nicht nur sehen, wie in der Backstube gleich hinter dem Tresen gearbeitet wird, man nimmt auch den unvergleichlichen Geruch von ofenfrischem Brot und Brötchen sowie einer Vielzahl weiterer Produkte auf. Für deren Produktion fertigen die Langeooger Bäcker425-3 allerhand Teige an, die eine zeitlang reifen müssen, bevor sie weiterverarbeitet werden können. „Das bedingt einen entsprechenden Aufwand, den man später beim fertigen Produkt auch schmeckt“, berichtet Jannes Remmers. Damit sich die Kunden eine Vorstellung davon machen können, wie die Teige entstehen und reifen, steht im Laden am Schniederdamm seit kurzem ein sogenannter Reifeschrank. In diesem „Aroma-Tresor“ befinden sich in Holzformen eine Reihe unterschiedlicher Teige für verschiedene Brotsorten. „Damit können wir selbstverständlich keine Tagesproduktion abdecken. Dieser Schrank zeigt lediglich, wie aufwändig wir unsere Teige herstellen“, erklärt Jannes Remmers und fügt hinzu, dass in der Backstube ein Reifeschrank viel größeren Ausmaßes steht. Einen umfassenden Einblick können sich Interessierte beim „Tag der offenen Tür“ am 425-2Donnerstag, 19. Juli von 14.00 bis 18.00 Uhr verschaffen. Dann zeigen die Fachleute, wie die tägliche Produktion von rund 14 Brötchen- und etlichen Brotsorten vonstatten geht. Außerdem wird demonstriert, wie Kuchen hergestellt werden. Zur Unterhaltung für junge Besucher wird Goldschmiedin Martina Runge übrigens ein Kindergoldschmieden anbieten. Gut angenommen wird auch das Frühstücksangebot ab 6.00 Uhr, welches drei Brötchen und verschiedene Aufschnitte beinhaltet. Getränke sind allerdings nicht enthalten. Apropos Getränk: Aktuell beteiligt sich die Bäckerei Remmers an der Aktion „Coffee to go im Pfandbecher“. Dabei handelt es sich um ein deutschlandweites Pfandsystem namens „Recup“. Auf Langeoog ist neben der Bäckerei Remmers auch die425-4 Bäckerei Seekrug mit von der Partie. Für 1,– Euro Pfand bekommt man den Becher Kaffee oder Latte Macchiato nicht mehr im umweltbelas­tenden Pappbecher, sondern in einem BPA- (Bisphenol A ist ein Weichmacher) freien Plastikbecher. Nach dem Austrinken wandert der Trinkbehälter nicht in den Müll, sondern kann bei einem der vielen Recup-Partnerbetriebe abge-geben werden. Welche das sind, erfährt man via App unter app.recup.de.