„Totentanz am Strand“

Premierenlesung mit Klaus-Peter Wolf am 28. Juni im „Haus der Insel“

Der gefährlichste Mann der Republik heißt Dr. Bernhard Sommerfeldt. Er ist aus Ostfriesland geflohen. Aber Ostfriesland hat auch sie: Ann Kathrin Klaasen, die beste Zielfahnderin in ganz Deutschland. Sie heftet sich an seine Fersen. Lesen Sie jetzt nach „Totenstille im Watt“ den zweiten Band der neuen Serie von Nummer 1-Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf.
310„Das ganze Leben ist ein Spiel. Man muss nicht in ein Casino gehen, um daran teilzunehmen. Ich spiele volles Risiko, mit höchstem Einsatz. Aber was kann ich gewinnen? Die Freiheit? Meine Beate? Bekomme ich dann mein altes Leben zurück? Alles würde ich dafür tun! Ja, ich habe Heimweh nach Ostfriesland, ich möchte mein Leben als Dr. Bernhard Sommerfeldt zu­rück, zusammen mit meiner Beate. Am liebsten würde ich meine Praxis wieder eröffnen. Menschen behandeln. Den neuen Lover von Beate entsorgen. Am Meer spa­zieren gehen, der Nordsee lauschen und mich dem Wind aussetzen. Aber dort, wo ich mich am wohlsten fühle, dort, wo ich jetzt am liebsten wäre, ist auch die Gefahr am größten, verhaftet und von Ann Kathrin Klaasen einkassiert zu werden. Und doch: Ich bin ein Mann mit Prinzipien. Es stehen noch einige auf der Liste …“
Klaus-Peter Wolf gehört zu den erfolgreichsten Schriftstellern in Deutschland. Seine Romane sind Mega-Beststeller und regelmäßig auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Der Autor lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, dort, wo auch sein neuer Held Dr. Bernhard Sommerfeldt praktiziert.
Die Premierenlesung mit Klaus-Peter Wolf findet am Donnerstag, 28. Juni im „Haus der Insel“ statt. Karten: 12,– / 8,– Euro in der Tourist-Info/Rathaus oder online, Restkarten zzgl. 2,– Euro an der Abendkasse.