Neu: „Pier 2 – der Biergarten“

Biergarten und SB-Restaurant an der Hauptstraße

340-1Seit Kurzem gibt es auf Langeoog einen neuen Ankerplatz im Herzen des Ortes: Zentral an der Hauptstraße lädt „Pier 2 – der Biergarten“ zum Verweilen ein. Direkt neben „Weindüne“ und „Inselhotel Langeoog“ gelegen, überzeugt das Ensemble durch seine mediterrane Plaza-Atmosphäre – dank großzügiger ­Sonnenterrasse, stilvollem Pavillon und dem maritimen Selbstbedienungsrestaurant. An diesem Pier legt man gerne an.
„Festmachen“ können die Gäste in verschiedenen Bereichen: An den Biergartentischen zur Linken genießen sie etwa das ­Essen aus dem SB-Restaurant, während sich der Lounge­bereich rechts zum gemütlichen Sitzen empfiehlt; in der Mitte ruht der Pavillon mit Bar und Sport-TV. Dabei ist „Pier 2“ mehr als ein bloßer Biergarten: Neben kühlen Hopfengetränken von Pils bis Weizen lockt eine große Auswahl an Weinen, Cocktails und Spirituosen sowie alkoholfreien Softdrinks, Tee, Kaffee und weiteres. Zudem punktet „Pier 2“ mit Aktionen wie dem täglichen Frühschoppen von 11.00 bis 13.00 Uhr.
340-2Das Selbstbedienungsrestaurant mit liebevoll gestaltetem Gast­raum hält eine abwechslungsreiche Karte für jeden Appetit ­bereit, vom Snack bis zum Menü: Frisches aus der Pfanne und vom Grill, Fischspezialitäten, knackige Salate sowie Desserts, Kuchen und anderes mehr. Viele Snacks und Gerichte, von der „schnellen Brezel auf die Hand“ über Fischbrötchen und Pommes bis zur Pizza, sind auch zum Mitnehmen erhältlich. An der Bar im Pavillon lässt es sich gut aushalten. Neben der Getränkeauswahl ist auch das sportive Angebot attraktiv: Auf zwei Fernsehschirmen können spannende Sportereignisse verfolgt werden, aktuell zum Beispiel die Spiele der Fußball-WM.
340-3„Pier 2 – der Biergarten“ nahm recht zügig Form an: „Ende ­Januar begannen die Außenarbeiten. Die Neugestaltung erfolgte durch Handwerksbetriebe aus der Region“, berichtet Projekt­leiter Stefan Masseck. Die neu gepflasterte Terrasse ist perfekt auf das Ortsbild abgestimmt: Wie in der Hauptstraße wurde Modena-Pflaster in der Farbe Montana verlegt. Der Pavillon wurde komplett umgebaut und erhielt ein schmuckes Reetdach. „Durch das neue Erscheinungsbild hat der Bereich insgesamt eine Aufwertung erfahren“, freut sich Meike Rector, die als Managerin den „Pier 2“ betreut. Und: „An rund 90 Stunden in der Woche kann man hier ‚vor Anker‘ gehen.“ Denn „Pier 2“ ist täglich von 10.00 bis 22.30 Uhr geöffnet.