„Ich liebe es, auf Langeoog zu sein“

Ramona Hein übernahm die Leitung des Retro Design Hotels

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“, lautet die Devise von Ramona Hein. Seit dem 1. Mai befindet sie sich auf Langeoog – etliche hundert Kilometer von ihrer Heimat entfernt. „Aufgewachsen in Bad Tölz zog ich mit 16 Jahren von zuhause aus, um in München eine Ausbildung zur Hotelfachfrau zu absolvieren“, erzählt sie. Dass die 20-Jährige aus Oberbayern stammt, merkt man nicht sofort. Erst wenn Ramona Hein in Fahrt kommt, hört man einen leichten Akzent heraus. Ihren Beruf erlernte die junge Frau in den Häusern „Westin Grand“ und „Sheraton Arabella Park“ im Stadtteil Bogenhausen. Beide Häuser gehören zur Marke Starwood Hotels und Resorts Worldwide. Nach erfolgreicher Prüfung blieb sie noch ein knappes Jahr im Fünf-Sterne-Standard-Hotel „Westin Grand“ als Guest Service Agent Tournant. 406-1„Darunter versteht man die Arbeit an der Rezeption und in der Telefonzentrale mit den vielfältigsten Aufgabenbereichen“, erläutert Ramona Hein. Irgendwann aber stellte sie eine Bewerbung im „Hotel Career“ ins Internet, weil „die Zeit reif und passend“ ­erschien. Es dauerte nicht lange, und die Hotelfachfrau erhielt erste Anfragen, darunter auch vom Retro Design Hotel Langeoog, einem Haus der Kolb-Gruppe. „Ich führte drei interessante Gespräche mit Steffi Langenhahn, der Assistentin der Geschäftsleitung“, erinnert sich Ramona Hein. Nun befindet sie sich auf Langeoog, einer Insel, die sie bis dato überhaupt nicht kannte. „Auch war ich nie zuvor in Ostfriesland. Ich sprang einfach ins kalte Wasser und es hat sich gelohnt. Ich liebe es, hier zu sein. Auch wenn mir die Großstadt manchmal fehlt“.
406-2Im Retro Design Hotel fungiert Ramona Hein als Hotelleitung. Sie begrüßt die Gäste an der Rezeption, überwacht das Housekeeping und stellt somit sicher, dass die Zimmer und Suiten in Ordnung sind oder hilft bei der Zubereitung des Frühstücks. „Ich habe einen interessanten und abwechslungsreichen Beruf“, erzählt die Hotelfachfrau, die fließend Englisch und Französisch spricht. Obwohl sie sich auf Langeoog sehr wohlfühlt – zwei Dinge vermisst Ramona Hein doch: ihre Familie und ab und zu ein Helles Augustiner.
Dass Ramona Hein mit 20 Jahren bereits die Hotelleitung innehat, liegt an der Ausrichtung des „Retro’s“. Das Retro Design Hotel ist anders: Knallig und stilvoll lebt dort der Look der 1970er Jahre wieder auf, kombiniert mit dem Luxus von heute. Das Publikum ist überwiegend jung oder jung geblieben. Das Hotel garni bietet 21 Einzel- und Doppelzimmer, Suiten und Familienkombinationen. Möbel in Cebrano-Holz, weißem Schleiflack und den Farben Pink, Grün und Braun bieten dem Auge spannende Entdeckungen. Dabei ist die Einrichtung stilsicher arrangiert und bietet ein Wohlfühl-Ambiente der besonderen Art. Zudem wartet der Innenhof mit chilligen Sofas und Sesseln auf. Zum Strand sind es fußläufige 10 Minuten, genauso weit ist es auch zum Hotel Kolb Lifestyle mit seinen Wellnessangeboten. Gegenüber dem „Lifestyle“ befindet sich zudem das Hotel Kolb classic mit seinem Restaurant „Schiffchen“. An der ChillOutBar im Retro Design Hotel kann man übrigens den Tag entspannt ausklingen lassen. So cool und stylish kann Urlaub auf Langeoog sein.