„Jeder hat irgendein Lieblingsstück“

„Buddelei Urlaubsmoden“ bietet neben Textilien auch Lieblingsstücke, die Freude bereiten sollen

„Jeder Mensch besitzt irgendein Lieblingsstück, das er besonders gerne mag. Sei es, weil er bestimmte Erinnerungen damit verbindet oder es ihm ganz einfach gefällt“, erzählt Olaf Hube. Auch der Langeooger Geschäftsmann hat solche Lieblingsstücke.
Warum andere nicht daran teilhaben lassen, dachte sich der Inhaber der „Buddelei Urlaubsmoden“ in der Barkhausenstraße. Aus dieser spontanen Idee heraus wurde der „Konzept Store“ geboren. Zusammen mit Mitarbeiterin Susanne Weiß ersann Olaf Hube eine Auswahl an Lieblingsstücken, die nicht aus dem Textilbereich stammen. „Einige der Exponate besitzen wir selber oder fanden sie bei Messebesuchen“, berichtet der Langeooger. Herausgekommen sind 60 Artikel, die ab sofort in der „Buddelei“ zu finden sind. Der „Konzept Store“ versteht sich nicht als Geschäft im eigentlichen Wortsinn. Vielmehr werden die Lieblingsstücke in der „Buddelei“ gezeigt. Sowohl im Schaufenster als auch im Laden, liebevoll drapiert zwischen den Textilien, findet man sie. Darüber hinaus gibt es zu allen Stücken Hintergrundinformationen. 215-1So wie zum Schwarzwald Dry Gin „Monkey 47“ von der in Loßburg ansässigen Brennerei Black Forest Distillers. Der Gin wird in Flaschen abgefüllt, die jenen aus Apotheken nachempfunden sind. „Monkey 47“ schmeckt nach Wacholder mit Zitrusnoten und besitzt leicht pfefferige Noten. Dazu passend empfiehlt Olaf Hube das Dry Tonic Water mit grauem Etikett des Herstellers Schweppes. Ebenfalls zu finden sind handgeschnitzte Vögel aus Lindenholz. Die naturgetreu angefertigten gefiederten Freunde sind allesamt mit umweltfreundlichen und wetterbeständigen Farben bemalt. Überdies bietet Olaf Hube Kissen und Rücksäcke an, die aus ehemaligen Baumwoll-Zelten der indischen Armee gefertigt sind. 215-2Des Weiteren finden sich im Laden hochwertige Kissen mit den aufgestickten Langeoog-Koordinaten „53° 43′ 25“ N und 7° 30′ 11“ E. „Dort befindet man sich in der Langeooger Hafeneinfahrt“, so Olaf Hube, der diese Koordinaten bewusst gewählt hat. Lächelnd fügt er hinzu: „Hier beginnt für mich meine Insel.“
Kerngeschäft der „Buddelei“ ist und bleibt natürlich weiterhin der Textilbereich mit hochwertiger Mode für Damen und Herren. Allerdings plant Olaf Hube, den derzeitigen Trend zur Nachhaltigkeit zu forcieren. Soll heißen, dass die „Buddelei“ sehr darauf achtet, ihre Angebotspalette hinsichtlich ökologischer Aspekte aufzustellen. „Zudem sind wir urbaner geworden und bieten modische Artikel an, die wir auch selber tragen und hinter denen wir zu 100 Prozent stehen“, sagt Olaf Hube.