Archiv der Kategorie: Tourismus-Service

Neues aus dem Kur- und Wellness-Center

Rekordhitze und Wassermangel – diesem Sommer fehlte es an Ausgeglichenheit. Ein frischerer Herbst mag die Balance wieder herstellen. Ausgleich ist auch für den Menschen wichtig. Im ­Urlaub wollen wir vom hektischen Getriebe abschalten und uns erholen. Hier bietet sich, als „Wohlfühl-Insel“ auf der „Insel fürs Leben“, das Kur- und Wellness-Center an. Das kompetente Team um den therapeutischen Leiter Michael Thannberger hält ein vielfältiges Thalasso-Angebot parat: „Für jeden Monat gibt es eine besondere Anregung.“ In diesem Sinne wünscht die KWC-Crew allen Besuchern einen erholsamen Herbst.

Wintersaison: Empfang und Aqua-Kurse

Am Montag, 4. November beginnt im Kur- und Wellness-Center die Wintersaison mit angepassten Öffnungszeiten. Der Empfang ist dann montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Achtung: Am 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) sowie dem Reformationstag (Donnerstag, 31. Oktober), der seit 2018 gesetzlicher Feiertag in Niedersachsen ist, bleibt das KWC geschlossen. – Zu den Aqua-Kursen: Dienstag, Donnerstag und Freitag läuft um 9 Uhr Aqua-Power, jeweils gefolgt von Aqua-Fitness um 9.30 Uhr. Aqua-Cycling findet mittwochs um 17 Uhr und freitags um 14.20 Uhr statt
Ein kleiner Vorausblick auf die Weihnachtsferien: In diesem Zeitraum nimmt das Kur- und Wellness-Center wieder seinen vollen Saisonbetrieb auf. So sind Anwendungen zum Jahresausklang sogar noch am Silvestervormittag von 8 bis 13 Uhr möglich. ­Lediglich vom 24. bis 26. Dezember und am Neujahrstag pausiert das KWC.

Empfehlungen des Monats:

Überaus heiß begehrt ist die „Langeooger Flint-Massage“, der Wellness-Tipp für Oktober. In ihrer 15. Saison im Programm, ist diese inselspezifische Weiterentwicklung der klassischen Hot-Stone-Therapie ein Top-Favorit im kühler werdenden Herbst. ­Ihre erstaunliche Wirkung bezieht sie aus der Energie temperierter Steine: Verspannte Muskeln werden besser durchblutet und entkrampft, der Stoffwechsel erfährt Anregung, insgesamt erfolgt eine tiefe Entspannung. Individuelle Aroma-Öle, die auch die Gleitfähigkeit der (angenehm heißen) Steine auf der Haut verbessern, fördern die positive Wirkung der Massage. Nur diesen Monat ist die „Langeooger Flint-Massage“, zu der ein Wellness-Getränk gereicht wird, für 83,– Euro (statt 87,– Euro) erhältlich.
Kosmetisch betört im Oktober der „Meereszauber“: Das Rund­umpaket bietet Tiefenentspannung von Kopf bis Fuß. „Lassen Sie die Seele baumeln und genießen Sie es, von uns verwöhnt zu werden“, empfiehlt KWC-Kosmetikerin Chiara Lengdobler. „Tauchen Sie 120 Minuten in die Welt des Glücklichseins ab.“ Diese „Reise der Entspannung“ beginnt mit einem wohligen ­Aroma-Bad. Weiter geht es mit einer erholsamen Aroma-Ganzkörpermassage. Den Ausklang bildet eine persönlich abgestimmte Gesichtsbehandlung. Im Oktober lockt der „Meereszauber“ für 122,–  Euro (statt 126,– Euro). Den fortschreitenden Herbst im Blick, spricht das KWC-Team die passenden Empfehlungen aus: Im November etwa durchflutet „Strandgold“ die Seele, und zwar mit der Kraft des Bernsteins. Den Auftakt bildet ein harmonisierendes Meerwasser-Bernsteinölbad: „Als Sauerstoff- und Anionenträger kann Bernstein gestörte elektrostatische Felder im Hautgewebe ausgleichen und die Durchblutung der Kapillargefäße fördern“, erklärt Michael Thannberger. Anschließend bringt die Bernsteinöl-Ganzkörpermassage tiefe Entspannung, wenn die Haut mit echten Bernsteinen stimuliert wird: „Die zirkulierende Wärme lockert die Muskulatur und kann so Energieblockaden lösen.“ Ein Well­ness-Drink macht die Anwendung perfekt. „Strandgold“ kostet im November nur 63,– Euro (statt 67,– Euro).
Im Dezember rät das Team zur „Fußreflexzonenmassage“. Als Behandlungsart ist die Reflexzonentherapie am Fuß einem jahrtausendealten Volkswissen entsprungen. Vereinfacht darf man sich die Funktionsweise wie eine „biologische Fernbedienung“ vorstellen: Wird eine bestimmte Zone am Fuß „gedrückt“, wirkt sich dies stimulierend auf eine entsprechende Region im Körper aus, seien es Wirbelsäule, Atmungsorgane oder Lymphsystem. „Geht es den Füßen gut, geht’s auch dem Körper gut“, weiß Michael Thannberger. Die Fußreflexzonenmassage erfolgt im Dezember für nur 29,– Euro (statt 33,– Euro).

Neue Kosmetikangebote zu Weihnachten

Kosmetik, gleich ob dekorativ oder pflegend, ist ein Bereich, der ständigem Wandel unterliegt: Stetig führen neue Erkenntnisse zu neuen Methoden. „Darauf eingehend, haben wir die Behandlungen im KWC auf den neuesten Stand gebracht“, teilt der therapeutische Leiter Michael Thannberger mit. Derzeit feile man an den Details: „Wir werden das Angebot in der Weihnachtszeit ausführlich vorstellen.“ Neben einer klassischen Anwendung, die jeden Hauttyp individuell berücksichtigt, wird es mehrere Spezialbehandlungen geben, die sich jeweils einem besonderen Hautbedürfnis intensiv widmen. Genannt sei als Beispiel die sensible Haut, die das Wohlbefinden vieler Menschen beeinträchtigt: „Hier ist eine Tiefenentspannung möglich: Rötungen gehen sichtbar zurück, Gefäßwände werden gestärkt“, erklärt KWC-Kosmetikerin Chiara Lengdobler. Sie verwendet dabei Produkte der Dr. Spiller Kosmetik, die sich seit Jahrzehnten als Spezialist für nachhaltige Hautgesundheit versteht.

Ausgleich durch Yoga-Wochenkurs im Oktober

„Auftanken – für mehr Stabilität und Leichtigkeit im Alltag“: Unter diesem Motto findet an fünf Vormittagen vom 7. bis 11. Oktober ein Yoga-Wochenkurs im Kur- und Wellness-Center statt. Die Zeiten: Montag und Freitag von 9.00 bis 10.45 Uhr, Dienstag bis Donnerstag von 10.00 bis 11.45 Uhr.
Der Yoga-Kurs wendet sich an alle Erwachsenen, die lernen wollen, auch im Alltag zu sich selbst zu finden. „In dem Kurs üben wir sehr sanftes Yoga mit großer Rücksicht auf den Atem: Die einzelnen Haltungen, Asanas genannt, werden im eigenen Atem-   rhythmus fließend zu Bewegungsreihen zusammengefügt“, erklärt Kursleiterin Christiane Heitmeyer. „Diese Reihen werden langsam aufgebaut und so individuell wie in einer Gruppe möglich, angepasst.“ Der Kurs ist dadurch auch für Yoga-Anfänger geeignet. Und durch das tägliche Üben im KWC – fünf Mal 75 Minuten – fällt es nach dem Urlaub leichter, immer wieder und ganz bewusst Gleichmut und Entspannung zu finden.
Der Yoga-Wochenkurs kostet 85,– Euro. Anmeldung direkt im Kur- und Wellness-Center, Tel. 04972 / 693-215, oder bei der Kursleiterin, mobil 0170-8270-849. Bitte mitbringen: ­bequeme Kleidung und eine Auflage (Badetuch) für die Matte. -ut-

Neues aus dem Kur- und Wellness-Center

Der Juli hat sich mit einem Allzeit-Hitzerekord verabschiedet. Was mag der August bringen? So schön ein sonniger Sommer auch ist: Keinesfalls sollte man sich – Stichwort UV-Strahlung – überfordern. Sondern zwischendurch eine Sonnenpause ein­legen, sprich: eine Anwendung im Kur- und Wellness-Center ­genießen. Denn das vielfältige Angebot der zertifizierten Thalasso-Einrichtung trägt wesentlich dazu bei, Körper und Seele zu regenerieren. „Unser Programm bietet für jeden etwas, um selbst in der heißen Jahreszeit ‚cool‘ zu bleiben“, weiß Michael Thannberger, therapeutischer Leiter des KWC. Mit seinem qualifizierten Team wünscht er allen Gästen und Langeoogern einen unvergesslichen Sommer.

Microkinésitherapie: Impulse zur Selbstheilung

Seit Juli findet ein neues therapeutisches Angebot seine Anhänger im Kur- und Wellness-Center: die Microkinésitherapie, eine in Frankreich entwickelte Therapief-orm. Sie kann dem Körper helfen, gespeicherte Traumen der Vergangenheit oder Gegenwart zu beseitigen, die ihn am Genesungsvorgang hindern.
„Dazu aktiviert man die Selbst-heilungskräfte des Körpers, indem man ihn daran erinnert, seine ‚nicht gemachten Hausaufgaben‘ zu erledigen“, klärt Anne-Karin Schmidt auf, die als Micro-kinésitherapeutin das KWC-Team erweitert. Geboren in Emden und aufgewachsen in Aurich, ist die Physiotherapeutin und Heilpraktikerin vertraut mit Land und Leuten an der Küste. Zunächst vorwiegend in Wilhelmshaven und Aurich in verschiedenen Praxen und im Krankenhaus tätig, lebt und arbeitet Anne-Karin Schmidt seit 15 Jahren in Berlin, wo sie mit eigener Praxis selbstständig ist. Neben der Microkinésitherapie qualifizierte sie sich zusätzlich in Bereichen wie Lymphdrainage und manueller Therapie.
„Mithilfe der Microkinésitherapie können sämtliche Traumen erfasst werden, mechanische und seelische – etwa nach einer Operation, einem Unfall oder schweren Verlust. Aber auch toxische Traumen, wie sie zum Beispiel durch Viren, Bakterien, Impfungen oder Chemotherapie ausgelöst werden können“, erläutert Anne-Karin Schmidt den Hintergrund. „Bis sich etwas manifestiert, kann es Jahre dauern, da der Körper immer versucht auszugleichen.“ Die Microkinésitherapie betrachtet und behandelt solche Fälle ganzheitlich, gleichsam als „Homöopathie mit den Händen“.
Traumatische Erlebnisse können als Erinnerungen in Muskeln gespeichert werden: „Viele Muskeln sind untereinander verbunden. Knickt man zum Beispiel mit dem Fuß um, kann dies zu Schmerzen am Halswirbel führen. Diese werden dann behandelt, aber meist vergeblich, weil das Trauma tiefer sitzt, nämlich am Fuß“, nennt die Therapeutin ein Beispiel.
Und so verläuft die Behandlung: „Nach einem Eingangs­gespräch, in dem wir die Gründe Ihres Kommens betrachten, ­legen Sie sich auf eine Bank“, erklärt die Microkinésitherapeutin, die den unter einer Decke liegenden Körper durch die Kleidung ­abtastet, um vorhandene Blockaden zu erfassen. Dann gibt sie ­Impulse, die die jeweiligen Zonen ermuntern, die bestehende Blockade zu lösen. „Diese feinen Impulse aktivieren die Selbstheilung.“ Empfehlenswert sind je nach Beschwerden ein bis drei Behandlungen. Nähere Infos und Anmeldung am Empfang des Kur- und Wellness-Centers.

Wellness-Empfehlungen des Monats
„Padabhyanga“ und „Strandgut“

Wenn wir im heißen Sommer unterwegs sind, belastet das die Füße besonders. Daher empfiehlt das KWC-Team für den ­August die „Padabhyanga“. Die wohltuende Fußmassage aus dem Ayurveda-Programm fördert die Tiefenentspannung und kann helfen, den Organismus bei innerer Erschöpfung zu stärken. Während der sanften, nachhaltig wirkenden Anwendung werden Unterschenkel und Knie mitbehandelt. „Die Massage regt Organe und Energiefluss an, was helfen kann, Selbstheilungsprozesse in Gang zu setzen“, erklärt Michael Thannberger. Auch Taubheitsgefühl in den Füßen oder vegetative Störungen können günstig beeinflusst werden. Im August ist die Padabhyanga-Massage für 32,– Euro (statt 36,– Euro) erhältlich.
Die zweite Empfehlung für den Aktionsmonat lautet „Strandgut“, als sommerliche Erfrischung für die anspruchsvolle Haut. Denn manchmal darf es etwas Besonderes sein: „Unser ‚Strandgut‘ ist das Geheimrezept für einen anhaltend frischen und jugendlichen Teint. Hochdosierte Wirkstoffkombinationen festigen und straffen die Hautstruktur“, beschreibt Kosmetikerin Chiara Lengdobler die Wirkung. „Fältchen werden sichtbar aufgepols­tert und geglättet.“ Zur Anwendung kommen die hochwertigen Produkte der Dr. Spiller Kosmetik. „Strandgut“ verwöhnt die Haut im August für 94,– Euro (statt 98,– Euro). -köp-

Neues aus dem Kur- und Wellness-Center

Der Sommer ist da. Eine erste Hitzewelle zog bereits Ende Juni über das Land. Während andernorts hohe Temperaturen drückten, war es an der Nordsee angenehm warm. Doch auch hier gilt, und das könnte besonders im Juli der Fall sein: Sonne und UV-Strahlung sind nicht zu unterschätzen. Besser ist es, Körper und Seele auch im Hochsommer in Einklang zu halten. Hier empfiehlt sich das Kur- und Wellness-Center als zertifizierte Thalasso-Einrichtung, wie dessen therapeutischer Leiter Michael Thannberger betont: „Unser qualifiziertes Team steht Ihnen zur Seite, damit Sie fit und entspannt durch den Sommer kommen.“

Aqua-Cycling – auch sportmedizinisch bedeutsam

Im zwölften Jahr seines Bestehens erfreut sich das Aqua-Cycling-Angebot im Kur- und Wellness-Center (KWC) ungebremster Beliebtheit. Dabei ist das sportlich-gesunde „Radeln im Wasser“ auf einem speziellen Unterwasser-Ergometer, dem Aquarider, mehr als ein schicker Trend. Das zeigte sich einmal mehr bei der 63. Langeooger Sportärzte-Fortbildung, für die das Aqua-Cycling ein wichtiger Baustein des Lehrgangs ist. „Als medizinisches Gerät bietet der Aquarider, durch die definierte Reproduzierbarkeit der Leistung unter Immersionsbedingungen, auch dem wenig belastbaren Menschen ein effektives Training“, erläutert Sabine Dohmann, sportwissenschaftliche  Referentin der Fortbildung. „Charakteristische Merkmale sind die achsengerechte Bewegung im Wasser und die primäre Wasserwiderstandsarbeit bei Tretbewegung.“ Der Auftrieb bewirke eine Bewegungserleichterung und dadurch ein gelenkschonendes Training. Außerdem finde im Wasser ein verbesserter Fettstoffwechsel statt. „Daher eignet sich Aqua-Cycling als ideales Ganzkörpertraining gleichermaßen für Untrainierte wie für leistungsambitionierte Sportler“, erklärt Sabine Dohmann. Wer die Qualitäten des Aquariders kennenlernen möchte, kann sich am Empfang des KWC informieren und einen Kurs buchen. „Für Aqua-Cycling wie auch unser weiteres Angebot, speziell Kosmetik, gilt: Bitte buchen Sie rechtzeitig – am besten schon vor den Ferien von zu Hause aus“, empfiehlt Michael Thannberger. „So können Sie Terminengpässe vermeiden  –  für einen noch entspannteren Urlaub.“

 Prominenter Besuch …

schaute im Juni ins Kur- und Wellness-Center hinein: Die beliebte „Tagesschau“-Sprecherin und Moderatorin Judith Rakers drehte auf Langeoog eine neue Folge ihrer NDR-Serie „Inselgeschichten“. Am Pfingstsonntag wurde das Kur- und Wellness-Center zum Schauplatz eines Beitrags: Mit dem Team der Produktionsfirma Doclights GmbH interviewte Judith Rakers den ­bekannten Krimischriftsteller und bekennenden Langeoog-Liebhaber Klaus-Peter Wolf während einer Wellness-Anwendung. Neben Michael Thannberger hatte dabei auch Kosmetikerin ­Chiara Lengdobler ihren Einsatz. Worum es im Einzelnen ging? Das erfährt das geneigte Publikum im Herbst, wenn die Sendung ausgestrahlt wird. Den Termin gibt der NDR zeitig bekannt.

Wellness-Empfehlungen des Monats

Für den August empfiehlt das KWC-Team mit „Garshan Extra“ eine Massage aus seinem Ayurveda-Programm. Der Ayurveda ist eine Jahrtausende alte indische Heilkunde, und Garshan eine Massage ohne Massageöl, wobei der Körper langsam und gleichmäßig ausgestrichen wird. Die qualifizierten Fachkräfte des Hauses führen die Massage mit Handschuhen aus Wildseide aus. „Garshan regt den Stoffwechsel an, entschlackt, stimuliert das Lymph- und Bindegewebe und hilft, überflüssiges Fett abzubauen“, erklärt Michael Thannberger. Bei „Garshan Extra“ schließt sich der Massage ein vitalisierendes Meeresalgenbad an, das die massierte Haut verwöhnt. Dazu wird ein erfrischender Wellnessdrink gereicht. Im August kostet „Garshan Extra“ nur 66,– Euro (statt 70,– Euro). Eine intensive Tiefenreinigung für die Haut: Das bedeutet „Klar Schiff“, die zweite Empfehlung des Monats. „Es ist die ideale Behandlung für glänzende, fettige oder unreine Haut. Diese wird porentief gereinigt, beruhigt und kann wieder aufatmen“, erläutert Kosmetikerin Chiara Lengdobler den Effekt. Im Ergebnis wirkt das Hautbild spürbar klarer, frischer und ausgeglichener: „Auch für Jugendliche zu empfehlen!“ Im Juli ist „Klar Schiff“ für 60,– Euro (statt 64,– Euro) erhältlich. -köp-

Thalasso-Austausch auf Borkum
SPA-Manager der Ostfriesischen Inseln trafen sich erstmals zum Netzwerken

Die Ostfriesischen Inseln arbeiten seit Ende 2017 als Ostfriesische Inseln GmbH zusammen. Die Gründung dieser Dachmarkenorganisation soll dazu beitragen, die Inselfamilie noch deutlicher als Top-Reiseziel für Entspannungsurlaub zu positionieren. Dazu gehört auch die Herausstellung der ausgezeichneten Wellness- und Gesundheitsangebote. Auf Borkum trafen sich deshalb am 20. Mai 2019 erstmals SPA-Leiterinnen und -Leiter der Ostfriesischen Inseln, um Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame Aktionen zu planen. Für Langeoog nahmen Susanne Wittenberg (Tourismus-Service) und Michael Thannberger (Kur- und Wellness-Center) teil. Passend zum Thema trafen sich die Teilnehmer im Borkumer SPA „Gezeitenland“. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Ergebnisse des Arbeitskreises „Thalasso“ sowie die Präsentation des umfangreichen Angebotes des Gesundheitszentrums „Gezeitenland“ nach dem Motto „Wasser und Wellness in Theorie und Praxis“. Am Abend begeisterte Oliver Lorenz, Chefkoch des BSW Inselhotels „Rote Erde“, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem dreigängigen Thalasso-Menü. Unter Mithilfe der Teilnehmer wurden in der Lehrküche kreative Rezepte mit Zutaten aus der Nordsee, wie etwa Tuffelschluffkes mit Nordseekrabben und Queller, zubereitet. „Borkum war sehr interessant, weil wir mit den Kollegen der anderen Inseln wichtige Fragen diskutieren und voneinander lernen konnten – ein super Gedankenaustausch“, berichtet Michael Thannberger. Künftig wollen die Ostfriesischen Inseln auch im SPA-Bereich enger zusammenarbeiten. -ut-

Neues aus dem Kur- und Wellness-Center

„Wo bleibt der Sommer?“, fragt mancher, der nach einem kühlen Mai auf einen sonnigen Juni hofft. Jedoch: Auch an sommerliches Klima muss man sich erst gewöhnen. Hier hilft das Kur- und Wellness-Center: Ein qualifiziertes Thalasso-Programm „nordet“ Körper und Seele ein und bringt beide behutsam auf „Sommerkurs“. Das erfahrene Team um den therapeutischen Leiter Michael Thannberger wünscht frohe Pfingsten – und lädt dazu ein, sich im KWC rundum verwöhnen zu lassen.

Bestens „auf Empfang“ im KWC

Neu am Empfang, wirkt sie, als sei sie schon immer hier: Seit Januar 2019 ist Katharina Kaulitz, zusammen mit ihrer erfahrenen Kollegin Claudia Jänecke, das gut gelaunte Gesicht des KWC. Seit 2012 lebt die Wuppertalerin auf Langeoog. Nach Stationen in Gastronomie und Einzelhandel verstärkt sie seit Jahresbeginn das Team des Kur- und Wellness-Centers. Zur gründlichen Einarbeitung in die Gegebenheiten der Einrichtung gehörte auch eine hausinterne Fortbildung, die Katharina Kaulitz zur Abgabe von Bädern, Packungen und Inhalationen befähigt. „Flexibilität ist wichtig“, hat die 30-Jährige erkannt. Denn die Arbeit am Empfang ist vielfältig. Claudia Jänecke und Katharina Kaulitz sind erste Ansprechpartnerinnen, wenn es um die Vergabe von Terminen geht – und die Beratung bei Anwendungen: „Da wir das Thalasso-Programm aus eigenem Erleben kennen, können wir Gäste überzeugend beraten.“ Und Michael Thannberger ergänzt: „Der Empfang ist das Aushängeschild unseres Hauses. Daher freuen wir uns über die beiden zuvorkommenden und versierten Mitarbeiterinnen.“

Pfingsten: Öffnungszeiten und Aqua-Cycling

Auch zu Pfingsten steht Gästen und Langeoogern der Service des Kur- und Wellness-Centers zur Verfügung. So sind Wellness-anwendungen am Pfingstsamstag, 8. Juni von 9 bis 17 Uhr möglich, der Empfang ist von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Wer Fitness sucht, findet sie um 9.30 Uhr beim „Aqua-Cycling“. Sobald der Kurs voll ist, wird um 10.30 Uhr ein zweiter aufgemacht. Am Pfingstsonntag, 9. Juni steht die Thalasso-Einrichtung von 10 bis 14 Uhr für Anwendungen zu Gebot (Empfang: 9.30 bis 13 Uhr). Pfingstmontag bleibt das KWC geschlossen. „Erfahrungsgemäß ist die Nachfrage nach unserem Wellness-Angebot groß“, weiß Michael Thannberger. „Deshalb raten wir zu einer frühzeitigen Anmeldung.“ Die ist auch per E-Mail an kwc@langeoog.de möglich. Weitere Informationen und Buchung am Empfang, der Fragen auch telefonisch (04972/693-215) beantwortet.

Wellness-Empfehlungen des Monats
„Sanddorn Spezial“ & „Trockendock II“

Was braucht der Mensch zum Sommeranfang? Energie und Pflege. Beides berücksichtigen die Wellness-Tipps des KWC-Teams für Juni. „Sanddorn Spezial“ mit der „Power-Pflanze“ Sanddorn voller Vitamin C eröffnet die Chance, Körper und Seele „energetisch aufzuladen“. Die Anwendung beginnt mit einem belebenden Sanddornbad: Echtes Nordseewasser und aromatisches Sanddorn-Badeöl bringen anregende Entspannung. Die folgende Ganzmassage mit wertvollem Sanddornöl vertieft den Vital-Effekt. Ein Wellness-Drink rundet das Thalasso-Erlebnis ab. Als kleine Aufmerksamkeit gibt es zudem ein Stück feiner Sanddorn-Seife. Im Juni kos-tet „Sanddorn Spezial“ 63,– (statt 67,–) Euro. – Auf „Trockendock II“ freut sich die feuchtigkeitsarme Haut. Wohltuende Regeneration und anhaltender Schutz: Beide Komponenten bringt diese Behandlung im Kosmetikstudio auf dynamische Art in optimalen Einklang. Die Inten-sivkur mit Produkten der Dr. Spiller Biocosmetics sorgt für spürbare Zufuhr von Feuchtigkeit und hilft gezielt, die Hautstruktur zu verfeinern. Das pflegende „Trockendock II“ gibt es im Juni für 60,– (statt 64,–) Euro. -köp-

Neues aus dem Kur- und Wellness-Center

Mit dem verhältnismäßig späten Osterfest in diesem Jahr verbindet sich die Zuversicht auf frühlingshaft-freundliche Feiertage. Auf Langeoog spielt es indes keine Rolle, ob leichter Südwind oder eine kräftige Nordseebrise die Lebensgeister weckt. Denn in jedem Fall sorgt das Kur- und Wellness-Center (KWC) mit seinem umfassenden Thalasso-Wohlfühl-Programm dafür, dass Körper, Geist und Seele optimal auf den Jahreszeitenwechsel eingestimmt werden. Für frisches Aussehen sorgt zudem das Kosmetikstudio: Ab sofort sind im KWC wieder kosmetische Behandlungen möglich. Der therapeutische Leiter Michael Thannberger und sein qualifiziertes Team wünschen allen Gästen frohe Ostern – und einen schwungvollen Start in den Frühling 2019.

Die „Sommerzeit“ im KWC …

132-1mit erweiterten Öffnungszeiten tritt ab Montag, 1. April wieder in Kraft. Der Empfang steht dann wie folgt zur Verfügung: Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr sowie samstags von 9.00 bis 14.00 Uhr. Die Therapiezeiten liegen montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr, am Samstag von 9.00 bis 17.00 Uhr. Wer sein Verwöhnangebot zum Wunschtermin wahrnehmen möchte, meldet sich frühzeitig (auch per Mail: kwc@langeoog.de) beim Empfang an, der für Fragen telefonisch unter 04972/693-215 zu erreichen ist. In vollem Umfang laufen die beliebten Aqua-Programme in dem mit Nordseewasser gefüllten Therapiebecken. Aqua-Power und Aqua-Fitness bieten gymnastische Kraft- und Fitnessübungen. Stoffwechsel und Fettverbrennung werden auf gelenkschonende Weise angeregt und das Bindegewebe gekräftigt. Die Termine: Acht Mal pro Woche, am Montag, Mittwoch und Freitag um 7.30 und 10.00 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag um 16.30 Uhr startet die Aqua-Power. An sechs Terminen wöchentlich beginnt die Aqua-Fitness, und zwar montags, mittwochs und freitags jeweils um 8.00 und 8.30 Uhr. Noch einen drauf setzt Aqua-Cycling, das gesunde „Wasser­radeln“ auf einem speziellen Unterwasser-Ergometer, dem Aqua­rider. Das individuelle und schonende Ganzkörpertraining bringt den Kreislauf in Schwung und eignet sich für Anfänger wie Leistungssportler. Neun Termine weist der Wochenplan auf: Montags um 14.20 und 15.30 Uhr, dienstags um 7.30 und 8.40 Uhr, mittwochs um 16.20 und 17.30 Uhr, donnerstags um 15.00 Uhr sowie freitags um 16.20 und 17.30 Uhr. Da Aqua-Cycling teilnehmerbegrenzt ist, bietet das KWC an vielen Tagen vorsorglich zwei Termine an. Rechtzeitig buchen und bitte beachten: Der zweite Kurs wird erst „aufgemacht“, wenn der erste voll ist. Und noch ein Hinweis: Die Teilnehmer sollten unbedingt 15 Minuten vor Beginn im Bad sein, damit die Aqua­rider passend eingestellt werden können. Weitere Informationen und Buchung am Empfang.

Oster-Specials

Wer über Ostern auf Langeoog weilt, kann in aller Ruhe die ganze Vielfalt des Kur- und Wellness-Centers nutzen. Denn Ostersamstag, 20. April ist der Empfang von 9.00 bis 14.00 Uhr geöffnet, Anwendungen sind von 9.00 bis 17.00 Uhr möglich. Als besonderes „Bonbon“ bietet dieser Tag zwei Extrakurse: Aqua-Cycling um 9.00 und 10.30 Uhr. Am Ostersonntag, 21. April hat der Empfang von 9.30 bis 13.00 Uhr auf, derweil Wellness-Anwendungen von 10.00 bis 14.00 Uhr laufen. Karfreitag und Ostermontag sowie am Mittwoch, 1. Mai bleibt das Kur- und Wellness-Center geschlossen.

Kosmetikstudio

mit Produkten von Dr. Spiller Nach Wiedereröffnung im Vorjahr ist das Kosmetikstudio im KWC auch 2019 für alle Besucher da. Eingesetzt werden die hochwertigen Produkte der Dr. Spiller Kosmetik. Das Familienunternehmen aus Oberbayern hat sich seit über 50 Jahren der „Hautgesundheit als Lebenswerk“ verschrieben. Die Entwicklung und Herstellung der Produkte erfolgt in Deutschland in eigenen Laboren. Kennzeichnend ist die therapeutische Pflegelinie: „Wir führen ­eine Biomimetic-Marke, die die Natur zum Vorbild nimmt, und diesbezüglich auch erfolgreiche Wirkkonzepte hat“, erläutert Marion Benedetti, die als Sales Area Manager der Dr. Spiller Kosmetik das Gebiet von Niedersachsen und Bremen betreut. „Diese Produkte unterstützen die Haut dort, wo die Natur ihre Grenzen erreicht. Durch raffinierte Verknüpfung werden die Werkzeuge der Biologie mit neuesten wissenschaftlichen Errungenschaften vereint.“

Neue Kosmetikerin im KWC

132-2Schönheitspflege auf hohem Niveau: Dafür sorgt Chiara Lengdobler im Kosmetikstudio. Nach ihrer Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin ging sie zunächst ins Ausland: Für eine Clubhotelkette war sie in ihrem Beruf mehrere Jahre auf Kreta und Zypern, in Tunesien und Österreich tätig: „Im Umgang mit unterschiedlichsten Menschen konnte ich hier wertvolle Erfahrungen sammeln“, berichtet die junge Hannoveranerin, die sich im Fernstudium zur Wellness- und Spa-Managerin qualifizierte. Zuletzt arbeitete sie in einem familiengeführten Vier-Sterne-­Hotel bei Hannover als Kosmetikerin. Auf Langeoog bringt Chiara Lengdobler seit dem 1. März ihre gesamte, durch Fortbildungen erweiterte Expertise ein. Dazu zählen etwa Peelings, Fußreflexzonenmassage und alle Well­ness-Mas-sagen. Ihr Hauptaugenmerk indes legt sie auf die Hautpflege für Sie und Ihn: „Da es viele unterschiedliche Haut­typen gibt, geht der Behandlung ein individuelles Gespräch voraus. Darin wird die auf den 132-4Hautzustand abgestimmte Anwendung ausgewählt, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.“ Für die optimale Hautversorgung sorgt eine Reihe von Anwendungen wie „Trockendock I und II“ für die empfindlich-trockene Haut, „Strandgut“ für die anspruchsvolle Haut mit Elastizitätsverlust oder „Neptun“, das kompakte Entspannungsprogramm für den Herrn. In die Produktvielfalt der Dr. Spiller-Pflegelinien ließ sich Chiara Lengdobler von Marion Benedetti sorgfältig einarbeiten. Die bei den Anwendungen eingesetzten Produkte sind übrigens auch käuflich zu erwerben. Im April locken zwei Spezialpakete: Das Angebot „für Sie“ umfasst eine konzentrierte „Alpenrausch“-Regenerationscreme und vier Feuchtigkeitsampullen für 49,50 Euro (statt 60,40 Euro). Zum Angebot „für Ihn“ gehört eine vitalisierende Vliesmaske mit einer regenerierenden feuchtigkeitsspendenden Ampulle für 15,– Euro (statt 20,– Euro). -köp-

Wellness-Empfehlungen des Monats
„Trockendock I“ und „Flint-Massage“

132-3Für den Monat April spricht das KWC-Team gleich zwei Empfehlungen aus. Aus dem Bereich Schönheitspflege ist dies „Trockendock I“ mit Dr. Spiller Kosmetik: eine Stunde Auszeit-Kosmetikbehandlung für Gesicht, Hals und Dekolleté. Als Intensivkur mit stärkenden und sensitiv pflegenden Elementen unterstützt sie die wintergestresste Haut, um neue Energiepotenziale zu gewinnen. Die Behandlung „Trockendock I“ ist im April für nur 60,– (statt 64,– Euro) erhältlich; zudem dürfen sich die Anwender in dieser Zeit auf eine ergänzende Pflegeüberraschung freuen. – Tipp zwei, die „Langeooger Flint-Massage“, entfaltet ihre Wirkung durch die Energie angenehm heißer Steine. Deren ­intensive Wärme trägt zur Entkrampfung verspannter Muskeln bei, sorgt für eine rege Durchblutung und intensiviert den Stoffwechsel. Individuell abgestimmte Aromaöle steigern den Effekt allgemein tiefer Entspannung. Individuell abgestimmte Aroma­öle, die auch die Gleitfähigkeit der temperierten Steine auf der Haut verbessern, tragen zur positiven Wirkung der Massage bei. Ein Wellness-Drink vervollständigt die Behandlung, die es im April für 83,– (statt 87,–) Euro gibt. -köp-

 

Neus aus dem Kur-und Wellness-Center

Der Herbst ist die Zeit des Wechsels. Nicht nur die Uhren werden von Sommer- auf Winterzeit umgestellt, auch unsere „innere Uhr“ stellt Körper und Seele auf einen „Stimmungswechsel“ ein: Im Schatten der kühleren Jahreshälfte läuft das Leben einen Wimpernschlag langsamer ab. „Einen harmonischen Ausgleich ermöglichen hier die Thalasso-Angebote in unserem Kur- und Wellness-Center“, empfiehlt Mi­chael Thannberger, therapeutischer Leiter des Hauses. Das KWC-Team wünscht allen Besuchern einen erholsamen Herbst.

Öffnungszeiten ab November
Am Montag, 2. November 2015 beginnt im Kur- und Wellness-Center die Wintersaison mit geänderten Öffnungszeiten, zunächst bis 23. Dezember.
Der Empfang steht montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie Montag und Freitag von 14 bis 17 Uhr zur Verfügung, zudem samstags (Wellness-Tag) von 9 bis 13 Uhr.
Während der Weihnachtsferien gelten besondere Öffnungszeiten, sie werden kurzfristig bekannt gegeben. An Heilig­abend und den Weihnachtsfeiertagen sowie am Neujahrstag ist das Kur- und Wellness-Center geschlossen.

702-1

Zu den Kursen:
Dienstag, Donnerstag und Freitag läuft um 9 Uhr Aqua-Power, gefolgt von Aqua-Fitness um 9.30 Uhr. Aqua-Cycling findet mittwochs um 17 Uhr und freitags um 14.20 Uhr statt, Body-Vital dienstags und donnerstags um 17.30 Uhr.
Gerade beim Aqua-Cycling ist eine rechtzeitige Anmeldung am Empfang ratsam. Dies betrifft auch die Thalasso-Anwendungen: Nur wer beizeiten bucht, kann seinen Wunschtermin erhalten.

Wellness-Empfehlungen des Monats:
Goldener Herbst: „Sanddorn Spezial“
702-2Herbstzeit auf Langeoog ist Sanddornzeit: Überall leuchten am Wegesrand die goldorangenen Beeren. Reich an den Vitaminen A, B12, C und E sowie an wertvollen Ölen, gelten sie gleichsam als „Lebenskraftwecker“. Kein Wunder, dass „Sanddorn Spezial“ der Tipp des Kur- und Wellness-Centers für Oktober ist. Die Anwendung beginnt mit einem wohlig-warmen Sanddornbad, echtes Meerwasser sorgt für das Thalasso-Feeling. Dem Bad schließt sich eine Ganzkörpermassage an, ausgeführt mit hochwertigem Sanddornöl. Ein Wellness-Getränk rundet die Anwendung ab, überdies gibt es ein duftiges Stück Sanddornseife als Präsent. Im Oktober gilt für „Sanddorn Spezial“ der Aktionspreis von 63,– Euro (statt 67,– Euro).

„Fußreflex“ und „Strandgold“
Noch ein Blick auf die Monatsempfehlungen bis zum Jahresende: Im November rät das KWC-Team zur „Fußreflexzonenmassage“. Die Reflexzonentherapie am Fuß ist eine aus jahrtausendealtem Volkswissen entsprungene Behandlungsart. Die Funk­tionsweise kann man sich vereinfacht wie eine „biologische Fernbedienung“ vorstellen: Wird eine bestimmte Zone am Fuß „gedrückt“, wirkt sich dies stimulierend auf eine entsprechende Region im Körper aus, seien es Wirbelsäule, Atmungsorgane oder Lymphsystem. „Geht es den Füßen gut, geht’s auch dem Körper gut“, weiß Michael Thannberger. Im Monat November ist die Fußreflexzonenmassage für 29,– Euro (statt 33,– Euro) erhältlich.
702-3Die Kraft des Bernsteins nutzt der Dezember-Tipp „Strandgold“. Den Auftakt bildet ein harmonisierendes Meerwasser-Bernsteinölbad: „Als Sauerstoff- und Anionenträger kann Bernstein gestörte elektrostatische Felder im Hautgewebe ausgleichen und die Durchblutung der Kapillargefäße fördern“, erklärt Michael Thannberger. Anschließend bringt die Bernsteinöl-Ganzkörpermassage tiefe Entspannung, wenn die Haut mit echten Bernsteinen stimuliert wird: „Die zirkulierende Wärme lockert die Muskulatur und kann so Energieblockaden lösen.“ Im Dezember kostet „Strandgold“, zu dem auch ein Wellness-Drink gereicht wird, 63,– Euro (statt 67,– Euro). – Jetzt schon ein Tipp für die Adventszeit: Mit Geschenkgutscheinen aus dem Kur- und Well­ness-Center erfreut man seine Lieben.

„Kriminellen Besuch“ …
702-4erhielt Anfang September das Kur- und Wellness-Center: Krimi- Schriftsteller Klaus-Peter Wolf und seine Lebensgefährtin, die Liedermacherin und Autorin Bettina Göschl, verbrachten einen Kurzurlaub auf Langeoog. Bekannt ist der Bestsellerautor nicht zuletzt durch seine Regionalkrimis von „Ostfriesenkiller“ bis „Ostfriesenwut“. Entspannung suchte und fand das Autorenpaar im Kur- und Wellness-Center. Beim Team um Michael Thannberger ließen sich die beiden verwöhnen. Denn der Langeoog-Trip diente nicht allein der Erholung: Nebenbei recherchierte Klaus-Peter Wolf für einen neuen Krimi, der zum Teil auf Langeoog spielen wird. Erscheinungstermin: Februar 2016.